Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gerichtliche Anhörung mit 4 Jahren?

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Alexandra Wimmer
Stand: 16.08.2012

Frage:
Meine Tochter lässt sich scheiden. Der Schwiegersohn verlangt, dass der gerade 4 Jahre alte Sohn der Beiden zur Anhörung vor Gericht erscheinen soll. Kann sein Anwalt darauf bestehen?

Antwort:
Ja. Es sei denn, es sprechen schwerwiegende Gründe gegen eine gerichtliche Anhörung des Kindes.

Mit Vollendung des 3. Lebensjahres muss ein Kind sogar gerichtlich angehört werden, wenn über das Sorgerecht der Eltern endgültig verhandelt wird. Unlängst verzichtete das Amtsgericht Weißenfels in einem solchen Fall bei der Klärung des Sorgerechts auf die Vorladung des Kindes. Wegen eines vorangegangenen Verfahrens zu einer einstweiligen Anordnung hatte es bei seiner familienrechtlichen Entscheidung von der Durchführung einer weiteren Kindesanhörung Abstand genommen.

Das jedoch war nach Auffassung Oberlandesgericht Naumburg ein schwerwiegender Verfahrensfehler. Vor Erlass einer Hauptsachenentscheidung wie dieser sind nämlich selbst kleinere Kindern nach einem vollendeten Alter von drei Jahren  persönlich anzuhören. "Nur so kann sich das Gericht nämlich den vom Gesetzgeber geforderten unmittelbaren Eindruck von den Familienverhältnissen verschaffen", erklärt die Schwabacher Rechtsanwältin Alexandra Wimmer. Das Oberlandesgericht Naumburg hat die Entscheidung des Amtsgerichts kassiert und zur erneuten Verhandlung zurückverwiesen - mit einer Anhörung des Kindes.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Alexandra Wimmer   |Hier klicken






Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Scheiden

Aktuelle Kassen-Beiträge berücksichtigen keinen früheren Zugewinnausgleich
| Stand: 08.05.2013

Wer bei einer früheren Scheidung und dem damit verbundenen Zugewinnausgleich einen Teil der ihm damals fiktiv zustehenden Lebensversicherung an seine Ex-Partnerin zahlen musste, kann dies schließlich bei der Auszahlung ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Alexandra Wimmer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.671 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 11.06.2018
Habe von Frau Brigitte Vosen eine sehr gute, kompetente und vor allem realistische Beratung in einer Mietsache bekommen. Vielen Dank! Habe auch schon vorher des öfteren die Hilfe der Deutschen Anwaltshotline in Anspruch genommen und bin sehr überzeugt von Ihrer Leistung und Ihrem Service!

   | Stand: 10.06.2018
Zwar wusste ich bereits, was mir gesagt wurde, aber als letzte Sicherheit war es dennoch hilfreich noch einmal nachzufragen.

   | Stand: 08.06.2018
Wieder einmal war die Beratung durch Herrn RA Böckhaus bestens und damit möchte ich mich wieder herzlich bedanken.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Familienrecht | Sozialrecht | Vereinsrecht | Ehescheidung | Ehezeit | Scheidung | Scheidungen | Scheidungsberatung | Scheidungsfragen | Scheidungsgesetz | Scheidungsgrund | Scheidungskosten | Scheidungsratgeber | Scheidungsrecht | Scheidungstipps | Scheidungsvertrag | Zerrüttung Ehe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen