Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Prozesskostenhilfe - Wer, wie und wann?


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Dr. Sonja Tiedtke, LL.M.
Stand: 14.08.2012

Frage: Da ich mir keinen Rechtsanwalt leisten kann, muss ich Prozesskostenhilfe beantragen. Wo beantrage ich diese und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein für eine Genehmigung?

prozesskostenhilfeAntwort: Zunächst müssen Sie einen Antrag beim zuständigen Prozessgericht einreichen, welcher den Streitfall beschreibt. Hier ist es wichtig, dass alle Beweise und Details mit aufgeführt werden, denn der zuständige Sachbearbeiter prüft, ob ein möglicher Gerichtsprozess Aussicht auf Erfolg hätte. Zusätzlich muss noch eine „Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse“ mit den entsprechenden Belegen abgegeben werden. Wenn der anstehende Prozess eine Frist mit sich bringt, müssen alle Unterlagen zur Prozesskostenhilfe (bei familienrechtlichem Kontext „Verfahrenskostenhilfe“ genannt) bis zum Stichtag beim Prozessgericht abgegeben werden.

Eine weitere Voraussetzung für die Prozesskostenhilfe: Die Rechtsverfolgung darf „nicht mutwillig erscheinen“. Das heißt, es müssen nachvollziehbare Gründe vorhanden sein, falls man einen Prozess initiieren möchte. Außerdem darf die beantragende Person finanziell nicht in der Lage sein, die Prozesskosten selber zu tragen. Wie viel Hilfe gewährt wird, kann man aus der Tabelle aus §115 ZPO entnehmen. Gewährt das Prozessgericht die Prozesskostenhilfe, so gilt es zu beachten, dass bei einer Prozessniederlage die Kosten des gegnerischen Rechtsanwalts auf jeden Fall zu bezahlen sind. Ausnahme: Bei einem Arbeitsrechtsprozess erster Instanz müssen auch bei einer Niederlage die Kosten für den Rechtsanwalt der Gegenseite nicht bezahlt werden.

Bei Inhaftierungen oder schwerwiegenderen Fällen, in welchen Beschuldigten automatisch ein Rechtsanwalt zur Verfügung gestellt wird, entscheidet das Gericht am Ende des Prozesses, wer die Kosten für den Pflichtverteidiger tragen muss.

Bild-Quelle: tudor stanica/bigstock.com

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-27
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-27
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-27
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Beschwerde | Gerichtskostenzuschuss | Jugendgerichtshilfe | Klage | Prozesskosten | Prozesskostenhilfe | Prozesskostenvorschuss | Rechtsbeihilfe | Vollstreckungsbescheid | Zustellung | Terminfestsetzung | Richter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-27
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen