Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Der Vereinsname - Tücken und Vorschriften


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Tim Vlachos
Stand: 04.06.2012

Frage: Wir haben einen Verein gegründet und ihn auch problemlos im Vereinsregister eintragen lassen. Jetzt aber verklagt uns ein anderer Verein in der Nachbarschaft, der den gleichen Namen trägt, wegen der Verwechslungsgefahr. Wie kann das sein, wird sind doch immerhin rechtmäßig registriert worden?

Antwort: Ein Vereinsname, der unabdingbar in der Satzung enthalten sein muss, genießt in Deutschland keinen geringeren Schutz als den der Verfassung. Er muss sich von dem anderer Vereine im Registerbezirk klar unterscheiden. Die Eintragung im Register beinhaltet dabei aber keinen weitreichenden Namenschutz. Deshalb kann es von vorneherein sinnvoll sein, den gewünschten Vereinsnamen mit einem erweiterten Schutz zu versehen und ihn als Wortmarke beim Patentamt eintragen zu lassen.

Dabei ist allerdings jede "Hochstapelei" verboten, mit der die Öffentlichkeit durch einen pompösen Namen über Art und Größe des Vereins getäuscht wird. Ein Förderverein für die Musikschule um die Ecke kann sich nicht "Deutscher Schulspendenverein" titulieren. Ob er nun eingetragen ist oder nicht.

Ebenso unzulässig ist die Bezeichnung als "Verband", wenn es sich gar nicht um den Zusammenschluss mehrerer Vereine handelt. Oder das Wort "Stiftung" im Namen eines Vereins, der weder der Verwalter eines gestifteten Vermögens noch der Vollstrecker eines Stifterwillens ist. Auch dürfen Sie sich nicht "Verein alternativer Pädagogen" nennen, wenn die Mehrzahl Ihrer Mitglieder mit Bildung und Erziehung beruflich überhaupt nichts zu tun hat.

Wer gegen das Namens- und Markenrecht bei der Bezeichnung seines Vereins verstößt, kann nicht nur zur späteren, meist nicht billigen Änderung seines Namens gerichtlich gezwungen werden, sondern wird dann nicht selten auch noch mit erheblichen Schadenersatzforderungen konfrontiert. Vor einem solchen Fiasko schützt nur die gründliche Namensrecherche schon vor der Vereinsgründung und -eintragung. Wobei Ihnen ein guter Anwalt immer hilfreich zur Seite stehen kann.

Rechtsanwalt Tim Vlachos

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-37
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Satzung

Antrag um Vereinsvorsitzenden zu entlassen | Stand: 07.10.2013

FRAGE: Ich bin in einem Foto-Amateurverein als Mitglied tätig. Unser Vereinsvorsitzender ist in Personalunion Präsident der Deutschen Verbands für Fotografie e.V. , der oberste Amateurfotogra...

ANTWORT: Anmerkung/ Vorbemerkung Rechtsanwalt: Der Antrag muss an den Vorstand gerichtet sein, per Einschreiben bzw. gegen Empfangsbestätigung. Er muss die Namen und Anschriften der den Antrag stellenden Mitgliede ...weiter lesen

Rücktritt vom Amt in Verein - Rücktrittsschreiben | Stand: 19.09.2013

FRAGE: Ich bin 1. Vorsitzender (ehrenamtlich) eines eingetragenen/ gemeinnützigen Vereins der Träger eines Kindergartens mit vier Erziehern ist. Es gibt noch einen 2. Vorsitzenden und einen Kassierer...

ANTWORT: Allgemein ist hier § 27 BGB maßgeblich. Für die Beendigung eines Vorstandsamtes gilt im Wesentlichen Folgendes: Das Vorstandsamt endet mit Tod, Geschäftsunfähigkeit, Amtszeitablau ...weiter lesen

Vereinsgründung - Ausgliederung aus altem Verein | Stand: 01.02.2012

FRAGE: Wir sind ein Sportverein mit 6 Abteilungen. Die Abteilungen arbeiten selbstständig und jede Abteilung hat ein eigenes Konto. Eine Abteilung will mit Einverständnis des Vorstandes und der andere...

ANTWORT: Gegen Ihr Absicht, eine Abteilung aus dem bestehenden Verein auszugliedern und einen neuen Verein zu gründen, bestehen grundsätzlich keine Bedenken. Der neue Verein entsteht jedoch nicht durc ...weiter lesen

Umwandlung eines Vereins in einen Club | Stand: 02.09.2010

FRAGE: Ich bin 1. Vorsitzender eines e.V. (Angelvereins), der aufgrund der geringen Mitgliederzahl mit allen Mitgliedern auf eine Umwandlung in Club drängt. Wir haben eine Vereinshaftpflicht, die auch i...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Haftungsrechtlich unterscheiden sich eingetragener und nicht eingetragener Verein im Bereich der Haftung der Mitglieder.Beim eingetragenen Verein ist die Haftung auf das Vereinsvermöge ...weiter lesen

Rechtmäßigkeit einer Mitgliedschaftskündigung durch einen Fanclub | Stand: 20.05.2010

FRAGE: Mein mehrfachbehinderter Mann wurde einfach fristlos gekündigt vom Fanclub am 8. Mai 2010 nach dem Fußballspiel. Er hatte schon längere Zeit sich gefallen lassen von den Schikanen des Vorstandes...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, auch nach Ihrer Ergänzung ist die Schilderung leider nicht hundertprozentig klar - insbesondere wäre es wichtig, das Kündigungsschreiben des Vorstandes im Origina ...weiter lesen

Darf der erste Vereinsvorsitzende Kontoauszüge zuerst erhalten? | Stand: 21.11.2009

FRAGE: Ich bin neu gewählte Kassiererin eines gemeinnützigen Vereins. Der 1. Vorsitzende nimmt sich seit Jahren das Recht heraus:- als Erster die Kontoauszüge in der Hand zu haben - bis er si...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,1. Sie fragen zunächst, ob der 1. Vorsitzende des Vereins das Recht hat, die Kontoauszüge zuerst zu erhalten; hierzu folgendes:Einen Anspruch hierauf hat er nicht; abe ...weiter lesen

Ausscheiden eines Mitglieds aus dem Verein - Besteht ein Anspruch auf Abfindung? | Stand: 26.10.2009

FRAGE: 2 Mitglieder unseres Vereins möchten austreten und beanspruchen aus dem bestehenden Vereinsvermögen eine Abfindung in Höhe von 1/6 des Vermögens als Barabfindung sowie jeweils 1/6 de...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,gem. Ihrer Satzung und laut Gesetz ist im Falle des Ausscheidens eines Mitglieds aus dem Verein keine Abfindung zu zahlen. Die gesetzlichen Vorschriften sehen keine Abfindung bei ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Satzung

Der vereinsinterne Rechtsweg ist einzuhalten
| Stand: 08.08.2013

Der beklagte Verein steht im Rechtsstreit mit einem bei ihm Leistungssport betreibenden Vereinsmitglied über die Nichtmeldung zu einem bestimmten und sodann zur Suspendierung von allen Wettkämpfen dieser bestimmten ...weiter lesen

Obergrenze einer Umlage muss in der Vereinssatzung festgelegt sein
| Stand: 19.06.2013

Möchte ein Verein seine Mitglieder für eine Finanzierung zu einer einmaligen Umlage verpflichten, so muss die Satzung nicht nur die Möglichkeit dazu bieten, sondern darin auch der maximale Umfang geregelt sein. ...weiter lesen

Keine Vergnügungssteuer für Disco-Stempel
Nürnberg (D-AH) - Es gehört für die Besucher einer Disko gewiss nicht zu den vergnüglichen Seiten des Abends, beim Eintritt einen Stempel auf die Hand oder den Unterarm gedrückt zu bekommen. Zu einer noch rasanteren Verbreitung ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-37
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-37
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Vereinsrecht | Sponsoringrecht | Sportrecht | Vereinsrecht | Amtszeit | Bauverein | Beitragsordnung | Ehrenamt | Eingetragene Genossenschaft | eingetragener Verein | Gemeinnütziger Verein | Genossenschaftsgesetz | Interessengemeinschaft | Körperschaft | Satzungsrecht | Stiftungen | Vereinsgesetz | Vereinsregister | Vereinssatzung | Vereinsstatuten | Mustersatzung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-37
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen