Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sturz im anfahrenden Bus

Stand: 19.08.2011

Stand: 19.08.2011 SE
Nürnberg (D-AH) - Ein Busfahrer muss vor dem Losfahren nicht jedes Mal bis auf den letzten Fahrgast überprüfen, ob tatsächlich alle Insassen sicher Platz genommen haben. Der Fahrer eines Linienbusses kann vielmehr grundsätzlich darauf vertrauen, dass die eingestiegenen Passagiere entsprechend ihrer Verpflichtung selbst dafür sorgen, sich im Fahrzeug stets einen festen Halt zu verschaffen. Das hat jetzt das Oberlandesgericht Bremen festgestellt (Az. 3 U 19/10). Nach Auffassung der Richter ist der Sturz eines einzelnen Fahrgastes vielmehr ausschließlich auf dessen mangelnde Vorsicht zurückzuführen, wenn alle anderen Passagiere im anfahrenden Fahrzeug in keinerlei Weise betroffen wurden und es keine anderen Ursachen dafür gab.

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, bestieg eine Frau in Bremerhaven einen Gelenkbus durch die Vordertür, ging nach hinten und stürzte schwer, als der Bus anfuhr. Allerdings hatte sie sich in diesem Augenblick noch einmal umgedreht, um in Fahrtrichtung sitzen zu kommen - ohne sich dabei festzuhalten. So steht es zumindest in dem von ihr ausgefüllten Fragebogen zum Unfallgeschehen, in dessen Folge zum Zeitpunkt der Gerichtsverhandlung schon Behandlungskosten in Höhe von 4.375,47 Euro aufgelaufen waren.

Ausgaben, auf denen die Unfallversicherung der Frau jedoch im Unterschied zu ähnlichen Fällen alleine sitzen bleiben wird. Eine Mitschuld des Fahrers bzw. eine zu berücksichtigende Betriebsgefahr seitens des Betreibers des Linienbusses schließt das Gericht hier nämlich gänzlich aus. Die Verunglückte hat damit rechnen müssen, dass der Bus jeden Moment anfahren kann, und sich dennoch noch einmal umgedreht und beim Hinsetzen nicht einmal festgehalten das eklatante Versäumnis der Frau. Der Busfahrer dagegen ist offenbar ganz normal angefahren, kamen doch andere Fahrgäste, die ebenfalls standen, dabei nicht zu Schaden.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindesunterhaltsberechnung

Höhe von Kindesunterhalt | Stand: 10.08.2012

FRAGE: KindesunterhaltEckdaten: mein Monatsnetto im Durchschnitt; 1420,00€ für VollzeitUnterhaltspflicht gegenüber meiner 14jähr. Tochter; 332,00€Meine Monatsmiete gesamt; 470,00€Autoktedit...

ANTWORT: Das von Ihnen angegebene Nettoeinkommen in Höhe von 1.420 € ist zunächst um eine Pauschale in Höhe von 5%, also 71 € für berufsbedingte Aufwendungen wie Fahrten zum Arbeitsplat ...weiter lesen

Kindesunterhalt - Tochter will nach Jahren studieren | Stand: 31.10.2011

FRAGE: Meine Tochter hatt 2010 Ihr Abi gemacht und ist auch gleich in eine WG gezogen, seid dem hatt sie nicht mehr weiter an Ihre Zukunft gedacht, sondern ist erst einmal ausgestiegen (Urlaub, Party u.s.w....

ANTWORT: Unter Bezugnahme auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, dass Sie grundsätzlich die erste Ausbildung des Kindes finanzieren müssen. Daran ändert sich auch nichts durch die lange Zeit der Phas ...weiter lesen

Berechnung des Volljährigenunterhalts eines Auszubildenden | Stand: 26.03.2010

FRAGE: Tochter 19 Jahre/ bisher Schülerin - ab August Azubi mit 600 Euro, lebt bei der Mutter. Bisher bezahle ich nach Stufe 6 (Düsseldorfer Tabelle) Unterhalt. Kindesmutter Einkommen 2000 Euro. Bezieh...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Berechnung des Volljährigenunterhalts eines unterhaltsberechtigten, in der Ausbildung befindlichen, Kindes, welches im Haushalt der Kindesmutter lebt.Nachstehende ...weiter lesen

Berechnung des Volljährigenunterhalts | Stand: 25.01.2010

FRAGE: Meine Tochter ist 18 Jahre alt und befindet sich seit 1.9.09 in Ausbildung. Sie verdient im 1. Lehrjahr 750.- Euro brutto, im 2. Lehrjahr 800.- Euro und im 3. Lehrjahr 900.- Euro. Sie lebt bei meiner geschiedene...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Berechnung des Volljährigenunterhalts Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d.h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichti ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht

Interessante Beiträge zu Kindesunterhaltsberechnung

Trickser im Parkhaus
Nürnberg (D-AH) - Wird ein Autofahrer dabei ertappt, wie er mehrfach die Schrankenanlage eines Parkhauses austrickst, hat er nicht nur für die unterschlagenen Stundengebühren aufzukommen, sondern auch das Honorar des mit ...weiter lesen

Untaugliche Mängelbeseitigung
Nürnberg (D-AH) - Wer einen Handwerksauftrag vergeigt, hat nicht auch noch das Recht auf weiteren Pfusch bei der gesetzlich vorgeschriebenen Mängelbeseitigung. Zwar bleibt es grundsätzlich Angelegenheit des Unternehmens, ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Ausbildungsunterhalt | Barunterhalt | Betreuungsunterhalt | Kindesunterhalt Grosseltern | Kindesunterhalt Schulden | Patenschaft | Taschengeldgesetz | Unterhalt Ausbildung | Unterhalt für Studenten | Unterhalt Volljährige | Betreuungsgeld | Kindesunterhalt Mehrkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen