Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Elektronische Einkaufshilfe für Blinde

Stand: 14.08.2009

Stand: 14.08.2009 SE
Nürnberg (D-AH) - Wer die Waren im Supermarkt nicht sehen kann, soll sie wenigstens hören können. Mit dieser Begründung hat das Sozialgericht Detmold (Az. S 5 KR 207/07) einem Blinden eine digitale Einkaufshilfe zugesprochen, die anhand des Strichcodes die Produkte im Regal erkennt und ihre Bezeichnung und Bestimmung laut vorliest.

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, war das Gerät einem inzwischen arbeitslosen ehemaligen Masseur und Bademeister verschrieben worden, der auf beiden Augen erblindet ist, aber seinen Single-Haushalt selbstständig führt und beispielsweise die erforderlichen Einkäufe in der Regel ohne fremde Hilfe erledigt. Die zuständige Krankenversicherung hatte dem Mann das 3.094 Euro teure digitale Hilfsmittel versagt, weil es von dem Betroffenen lediglich im Teilbereich des Einkaufens und der Nahrungszubereitung für eine selbständige Lebensführung einzusetzen sei. Der so genannte EinkaufsFuchs diene nicht der medizinischen Rehabilitation und könne deshalb nicht von der Krankenkasse finanziert werden.

Das war dem Gericht zu kurz gegriffen. Ein Versicherter hat laut Sozialgesetzbuch Anspruch auf alle Hilfsmittel, die im Einzelfall erforderlich sind, um eine Behinderung auszugleichen, soweit sie nicht als allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens anzusehen sind. Der EinkaufsFuchs ist offensichtlich kein Gebrauchsgegenstand des täglichen Lebens, da er lediglich für die speziellen Bedürfnisse sehbehinderter Menschen gedacht ist und nur von diesem Personenkreis genutzt wird. Das umstrittene Gerät ermögliche dem Blinden zu hören, was die Sehenden mit ihren gesunden Augen erkennen können. Insofern hat er einen Anspruch darauf zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundbuchauszug

Berechnung des zukünftigen Arbeitslosengeldes bei momentaner Arbeit in der Schweiz | Stand: 07.09.2009

FRAGE: Mein Problem liegt in der Berechnung meines zukünftigen Arbeitslosengeldes. Ich bin deutscher Staatsangehöriger und arbeite seit längerer Zeit als Schreiner in der Schweiz. Hauptwohnsit...

ANTWORT: Die Rechtsfragen um den Bezug von Arbeitslosengeld nach einer Beschäftigung im Ausland hat die Bundesagentur für Arbeit umfänglich in dem Merkblatt 20 zusammengefasst, dass unter der Homepag ...weiter lesen

Wir haben eine Immobilie in der engen Wahl und würden zwecks Finanzierung nun an die Bank herantreten | Stand: 07.09.2009

FRAGE: Wir haben eine Immobilie in der engen Wahl und würden zwecks Finanzierung nun an die Bank herantreten. Die Maklerin bat vorab um die Ausfertigung und Unterzeichnung einer Kaufabsichtserklärung...

ANTWORT: Ob Sie mit der Unterzeichnung einer Kaufabsichtserklärung ein Risiko eingehen, hängt im wesentlichen vom Inhalt ab. Tatsächlich könnte es sich um eine unverbindliche Absichtserklärun ...weiter lesen

Schmerzensgeldforderungen nach 11 Jahren - Sind diese womöglich verjährt? | Stand: 07.09.2009

FRAGE: Vorfallsbeschreibung:Ich wurde am 21.05.1998 in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt, in deren Verlauf meinem Gegner durch mich leider zwei Schneidezähne ausgeschlagen wurden.Ich erhiel...

ANTWORT: Gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit der neuerlich angeforderten Zahlung durch den gegnerischen Anwalt bzgl. des Vorfalls in 1998 Stellung. Dabei möchte ich zunächs ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht

Interessante Beiträge zu Grundbuchauszug

Flugticket vollständig nutzen
Nürnberg (D-AH) - Wer das Tagesmenü bestellt, hat auch die Vorsuppe mit auszulöffeln - selbst wenn es ihm eigentlich nur auf das in diesem Paketangebot preiswertere Hauptgericht ankommt. So etwa mutet ein aktuelles Urteil ...weiter lesen

Bergtourist stürzt über Einheimische
Nürnberg (D-AH) - Dass sich beim Besteigen eines Vulkans auf Bali den zu diesem Zweck angereisten Ausländern immer wieder Einheimische in den Weg stellen, gehört zu den kulturellen Gepflogenheiten der auf den Handel mit den ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.133 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | GBO | Grundbuch | Grundbuchamt | Grundbuchblatt | Grundbucheinsicht | Grundbucheintrag | Grundbücher | Grundbuchkosten | Grundbuchordnung | Grundbuchrecht | Grundbuchschuld | Keine Grundbucheintragung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen