Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kein Kassen-Bonus fürs Krankbleiben

Stand: 02.07.2009

Stand: 02.07.2009 SE
Nürnberg (D-AH) - Eine Krankenkasse darf ihren Mitgliedern keinen Bonus anbieten, wenn die Patienten dafür auf ihnen eigentlich zustehende medizinische Leistungen verzichten müssen. Das hat jetzt das Landessozialgericht Hessen entschieden (Az. L 1 KR 150/08).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline bestätigt, dürfen gesetzliche Krankenkassen nur das gesundheitsbewusste Verhalten ihrer Mitglieder mit einer Bonusregelung fördern. Eine Betriebskrankenkasse aber wollte all denjenigen einen Teil ihres Beitrags zurückzahlen, die besondere Präventionsleistungen in Anspruch nehmen und gleichzeitig auf weitere medizinische Leistungen verzichten. Was nach Auffassung des Bundesversicherungsamtes jedoch eine unzulässige Satzungsänderung darstellt.

Dem schlossen sich die Darmstädter Richter an. Die finanzielle Gegenleistung für nicht in Anspruch genommene Behandlungen sei faktisch eine Beitragsrückerstattung zu Lasten der Solidargemeinschaft, an der sich eigentlich alle Versicherten entsprechend ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit beteiligen sollen. Beim Verzicht auf möglicherweise notwendige medizinische Leistungen können aufgrund der individuellen Fehleinschätzung der Patienten langfristig sogar höhere Kosten entstehen, und damit dient eine solche Prämie auch nicht mehr dem ausdrücklichen gesetzgeberischen Ziel, die Gesundheitsvorsorge effizienter zu machen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-37
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Satzungsänderung

Kassenprüfer kann nicht auch Vorstand sein | Stand: 04.03.2015

FRAGE: Verein: Kindergarten (freier Träger), ca. 100 MitgliederBei einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung wurde der amtierende Vorstand abgewählt: 1. Vorsitzender 2. Vorsitzender Kassenwart ...

ANTWORT: Hierzu kann ich Ihnen folgendes sagen: Ein Kassenprüfer kann eigentlich nicht gleichzeitig Vorstandsmitglied sein, denn die oberste Geschäftsführungsebene (=Vorstand) kann sich nicht selbs ...weiter lesen

Amtniederlegung im Verein | Stand: 27.12.2013

FRAGE: Wir sind ein eingetragener Verein mit 6 Vorstände ( 1. und 2. Vorstand , Kassierer, Schriftführerin, Beirat, Frauenbeauftragte ) + Kassenprüfer (alle Ehrenamtlich) Nun wollen der Kassierer...

ANTWORT: Prinzipiell können ehrenamtlich tätige Vorstandsmitglieder ihr Amt jederzeit niederlegen. Abgesehen von einem Rücktritt aus einem wichtigen Grund, darf dies aber nicht „zur Unzeit&ldquo ...weiter lesen

Beitragsbefreiung von Vorstand möglich? | Stand: 30.09.2013

FRAGE: Der Vorstand eine Fotovereins hat sich und weiteren Funktionsträgern eine Beitragsbefreiung "gegönnt". Abgesehen davon, dass ich jedem eine angemessene Aufwandsentschädigung gönne...

ANTWORT: Hierbei ist nun § 58 BGB zu beachten: Da Beiträge (§ 58 Nr 2) die Mitglieder belasten, müssen sie durch die Satzung vorgesehen sein (BGH NJW 89, 1724 [BGH 24.10.1988 - II ZR 311/87]) ...weiter lesen

Verwalterwechsel in Wohneigentümergemeinschaft | Stand: 08.07.2013

FRAGE: Kann ein Eigentümer in einer WEG mit 2 Eigentümern im Alleingang einen Verwalterwechsel grundlos durchsetzen? ...

ANTWORT: Das kann der Miteigentümer der Wohnanlage nicht, auch wenn er mehr Wohnungen haben sollte, als der andere Eigentümer. Bei Abstimmungen über die Abberufung eines Verwalters ist nach dem Kopfprinzi ...weiter lesen

Kostenbeteiligung von Wohnungseigentümern in einer Gemeinschaft | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Es handelt sich um ein 4-Familien-Wohnhaus. Die Teilung erfolgte wie folgt:Wohnung EG Miteigentum 258/1000 }Eigentümer A{verbunden mit Sonder-Eigentum Keller Nr. 1 im UG,verbunden mit Sonder-Eigentu...

ANTWORT: Ich bedanke mich für die Übersendung der Bauskizze der Parklifter. Dieser ist für meine Begriffe deutlich zu entnehmen, daß diese Doppelparker keine Gebäudebestandteile sind ...weiter lesen

Muss-, Kann- und Sollvorschriften bei Verwaltungsvorschriften | Stand: 06.02.2013

FRAGE: Wir haben demnächst eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen.In unserer Satzung steht: "Der Vorsitzende und der stellv. Vorsitzende sollen nach einer Amtsperiode wechseln aus dem medizinische...

ANTWORT: Sehr geehrter Fragesteller,in Gesetzen und Verwaltungsvorschriften des öffentlichen Rechtes sind seit vielen Jahren Muss- Kann- und Sollvorschriften formuliert, die den Behörden teilweisezwingende ...weiter lesen

Ausschluß aus einem Verein | Stand: 09.03.2011

FRAGE: In unserem Verein bin ich als 1.Vorstand und Zunftmeister verantwortlich für die Durchsetzung der Häs.- und Narrenordnung. Nun will eine Gruppe unseres Vereins die Häs.- und Narrenordnun...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Anfrage gliedert sich in zwei einzelne voneinander unabhängige Fragestellungen, nämlich zum eine die Frage, ob die außerordentliche Mitgliederversammlung angeordne ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Satzungsänderung

E-Mail für Vereins-Einladung
| Stand: 04.06.2013

Wird zur Mitgliederversammlung eines Vereins eingeladen, so reicht dafür in aller Regel eine E-Mail aus. Und zwar ohne aufwendige elektronische Signatur. Das hat das Oberlandesgericht Zweibrücken festgestellt (Az. ...weiter lesen

"Deutschland" im Vereinsnamen nicht zulässig
Nürnberg (D-AH) - Sich als Deutscher stolz zu seinem Land zu bekennen, gehört spätestens seit der Dauerparty Fußball-WM hierzulande wieder zum guten Ton. Aber allem ehrenwerten Patriotismus zum Trotz: Ni ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-37
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-37
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Vereinsrecht | Sponsoringrecht | Sportrecht | Vereinsrecht | beschlussfähig | Beschlussfassung | Clubgründung | Einladungsfrist | Entlastung des Vorstands | Gründungsversammlung | Jahresbericht | Kassenprüfung | Mitgliederversammlung | Rechnungsprüfer | Rechnungsprüfung | Tagesordnung | Tagesordnungspunkt | Vereinsgründung | Vorstandswahlen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-37
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen