Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schadensbegutachtung vor Reparatur

Stand: 17.06.2008

Stand: 17.06.2008 SE

Nürnberg (D-AH) - Gut Ding will Weile haben: Lässt ein Hausbesitzer seine bei einem Blitzschlag beschädigte Heizungsanlage umgehend reparieren, bevor noch der Gutachter seiner Versicherung den Schaden in Augenschein nehmen konnte, bleibt er auf den Kosten alleine sitzen. Selbst wenn wegen der ausgefallenen Warmwasserversorgung im gesamten Hause Eile geboten ist, müssen sich die Reparaturarbeiten bei noch fehlender Freigabe durch die Versicherung zunächst auf das Notwendigste beschränken, wobei zumindest alle ausgetauschten Ersatzteile sicherzustellen sind.

Darauf hat in einem  veröffentlichten Urteil (Az. 281 C 15020/07) das Amtsgericht München hingewiesen. Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, hatte die Überspannung eines Blitzschlages die Heizungsanlage in einem Wohnhaus ausser Betrieb gesetzt. Der Hausbesitzer teilte seiner Versicherung den Schadensfall sofort mit und beauftragte gleichzeitig eine Fachfirma mit der Reparatur. Als der mit dem Vorgang beschäftigte Sachbearbeiter des Versicherers sich schließlich bei der Heizungsfirma nach den ausgetauschten Teilen erkundigte, waren diese bereits entsorgt. Daraufhin verweigerte die Versicherung die Bezahlung der Rechnung in Höhe von 3466 Euro. Zu Recht, entschied das Gericht.

Der vorschnelle Hausbesitzer hat gegen das in den Allgemeinen Brandversicherungsbedingungen vereinbarte Veränderungsgebot verstoßen. Danach dürfe ein Versicherungsnehmer ohne Erlaubnis des Versicherers an dem durch das Schadenereignis geschaffenen Zustand keine Änderungen vornehmen oder dulden, die die einwandfreie Feststellung des Schadens erschweren. Für den Fall, dass die Notreparaturen unaufschiebbar sind, müssen diese auf das Notwendigste beschränken werden und sollten möglichst auch nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Versicherers stattfinden. Es ist alles zu tun, damit später die einwandfreie Feststellung der Schadensursachen möglich ist - wozu alle ausgetauschten Ersatzteile unbedingt aufzubewahren sind.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ausbildungsrecht

Internetbetrug - Ungerechtfertigte Forderungen von Betrügern im Rahmen eines angeblichen Vertrages | Stand: 12.11.2009

FRAGE: Ich habe am Samstag den 07.11.09 eine Mail bekommen von einem Internetunternehmen mit Sitz in Mannheim über 96,- Euro. Ich soll diese Rechnung bis zum 14.11.09 begleichen. Ich bin mir nicht bewusst...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Ich kann Ihre Frage wie folgt beantworten: Die Seite ist einschlägig für die von Ihnen beschriebene Vorgehensweise bekannt. Es handelt sich dabei um eine Form des Internetbetruges ...weiter lesen

Krebserkrankter möchte nach dem Ende des Krankengeldbezugs in Rente gehen - Ist das rechtlich möglich? | Stand: 12.11.2009

FRAGE: Ich bin 59 Jahre alt und seit November 2008 an Krebs erkrankt. Meine OP und Nachsorge habe ich gut überstanden. Durch diese Krankheit haben sich jetzt aber Knochenmetastasen bei mir gebildet, dene...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,die Regelaltersgrenze für Schwerbehinderte liegt bei 63 Jahren. Sie kann mit Abschlägen ab dem 60. Lebensjahr in Anspruch genommen werden (§ 236a Abs.2 SGB VI). Ein ...weiter lesen

Wegen ungenügender Arbeit untersagt der Arbeitgeber das Erscheinen am Arbeitsort - Wird das Gehalt dennoch gezahlt? | Stand: 11.11.2009

FRAGE: Da mein Vorarbeiter mir gesagt hat, er hätte keine Arbeit für mich, soll ich zu Hause bleiben. Habe aber kein Urlaub mehr und auch kein Zeitstundenkonto.Meine Frage ist: wenn ich trotzdem zu...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,1. Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet Ihnen Lohn und Gehalt nach dem mit Ihnen geschlossenen Arbeitsvertrag zu zahlen, wenn Sie Ihre Arbeitskraft anbieten. Damit trägt der Arbeitgebe ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht

Interessante Beiträge zu Ausbildungsrecht

Zubringer-Zugverspätung
Nürnberg (D-AH) - Erreicht ein Urlauber, der mit einer speziellen Zubringer-Fahrkarte unterwegs ist, wegen einer Zugverspätung nicht mehr seinen Flieger, dann ist es nicht die Bahn, die für den Schaden aufkommen mu ...weiter lesen

Raucher-Club
Nürnberg (D-AH) - Eine mehr als hundertjährige Tradition löst sich buchstäblich in Rauch auf: In seinem ersten Anti-Raucher-Urteil (Az. 4 L 58/08.NW) nach Verkündung des Nichtraucherschutzgesetzes ha ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitnehmer | Ausbildungsberechtigung | Ausbildungsende | Ausbildungsgesetz | Ausbildungsort | Ausbildungsverordnung | Ausbildungsvertrag | Ausbildungsvertragsrecht | Auszubildende | Berufsausbildungsverhältnis | Ausbildungsbescheinigung | Ausbildungsordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen