Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Makler verschweigt Beschwerden - Versicherung muss zahlen


Nürnberg (D-AH) - Geflunkert werden darf nicht: Stellen sich die persönlichen Angaben in einem Antragsformular später als falsch heraus, kann die Versicherung sofort den Vertrag kündigen und grundsätzlich die Leistung verweigern. Das gilt allerdings nicht, hat das Oberlandesgericht Bamberg in einem rechtskräftigen Beschluss (Az. 1 U 181/06) entschieden, wenn es nicht der Versicherte war, sondern der Agent, welcher seinerzeit das Versicherungsunternehmen hintergangen hat.

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, genügt es, dass der Makler von den unterschlagenen Daten wusste. Die Assekuranz muss sich dann deren Kenntnis zurechnen lassen - obwohl der Versicherungsagent die Angaben des Kunden gar nicht weitergegeben hat.

Ein Mann schloss bei einem Versicherungsagenten eine Lebensversicherung inklusive einer Zusatzversicherung für die Berufsunfähigkeit ab. Als fünf Jahre später der Versicherungsfall eintrat, verweigerte ihm die Versicherung die Auszahlung der vereinbarten Leistungen. Im Antragsformular war nämlich die Frage nach gesundheitlichen Leiden und ärztlichen Untersuchungen mit Nein angekreuzt, während Nachforschungen jetzt ergaben, dass der Mann schon damals unter Vorerkrankungen an Rücken und Schulter litt.

Wie der Mann jedoch überzeugend vor Gericht darlegen konnte, hatte er dem Versicherungsmakler vor Abschluss des Vertrages die Rückenbeschwerden seinerzeit offenbart.

Der Agent jedoch tat das, um offenbar den lukrativen Neukunden nicht zu verlieren, mit der Bemerkung ab, Kreuzschmerzen seien berufs- und altersbedingt üblich und müssten deshalb nicht angegeben werden. Damit aber muss der Mann so gestellt werden, als hätte auch die Versicherung Bescheid gewusst.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-547
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge über Versicherungsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Versicherung Kündigung

Versicherung bei frühzeitiger Rente kündigen | Stand: 30.11.2014

FRAGE: Ich habe 2006 für meine Tochter, die in meiner medizinischen Praxis angestellt war, eine Direktversicherung abgeschlossen. Meine Tochter ist inzwischen seit einigen Jahren erwerbsunfähig berentet...

ANTWORT: Beiträge in die betriebliche Altersvorsorge, egal, um welche Durchführungsform es sich handelt, können entweder vom Arbeitnehmer oder vom Arbeitgeber eingezahlt werden. Hierdurch werde ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-547
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-547
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Versicherungsrecht | Bankrecht | Versicherungsrecht | Zivilrecht | Bezugsberechtigung | Kündigung Versicherung | Selbstbeteiligung | Versicherungsbedingungen | Versicherungsbetrug | Versicherungsnehmer | Versicherungsschutz | Versicherungsvertrag | Versicherungsvertragsgesetz | Vertragswiderspruch | Versicherung | Versicherungsschein | Beitrittserklärung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-547
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen