Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einsamer Tod im Altersheim - wer zahlt die Beerdigung?


Nürnberg (D-AH) - Stirbt ein Heimbewohner allein und mittellos, muss der Betreiber der Pflegeeinrichtung nicht für die Kosten der Beerdigung einspringen. Das hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Az. 7 A 11566/06.OVG).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, verklagte eine Gemeinde das örtliche Alters- und Pflegeheim, in dem ein ohne Verwandte und Vermögen verstorbenen Mannes zuletzt gelebt hatte, nach dessen Tode auf Zahlung von 1.200 Euro für die bei der Beisetzung angefallenen Kosten. Dem widersprachen die Koblenzer Richter.

Denn die zivile Pflicht, Bestattungskosten zu tragen, setze laut Gesetz eine enge, über den Tod hinauswirkende persönliche Nähe zu dem Verstorbenen voraus. Und ein solches Näheverhältnis besteht in der Regel nur zu Erben und Verwandten, aber kaum zu den Betreibern eines Alten- und Pflegeheims. Das Heim habe gegenüber dem Heimbewohner zu dessen Lebzeiten nur entgeltliche Hilfeleistungen erbracht, die wie eine Geschäftsbeziehung vertraglich geregelt waren und keinerlei persönliche Bindungen voraussetzten. Weil Erben oder andere Nahestehende fehlen, muss nun die Gemeinde ihrer letzten Pflicht zur staatlichen Obhut nachkommen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bestattungsrecht

Mahnbescheid eines unbekannten Dienstleisters als Antragsteller/Gläubiger | Stand: 04.11.2009

FRAGE: Ich habe nach über einem Jahr einen gerichtlichen Mahnbescheid über einen offenen Betrag aus einem Dienstleistungsvertrag bekommen. Bei dem Betrag handelt es sich um 338 Euro (Hauptforderung)...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Mahnbescheid eines unbekannten Dienstleisters als Antragsteller/GläubigerSie sollten zunächst an die 14tägige Widerspruchsfrist denken und fristgerech ...weiter lesen

Subunternehmer einer Sicherheitsfirma erhebt ungerechtfertigte Forderungen - Wie ist dagegen vorzugehen? | Stand: 04.11.2009

FRAGE: Mein Unternehmen ist ein Sicherheitsunternehmen, in dem ich sowohl 400 Euro-Basis Mitarbeiter beschäftige, wie auch Subunternehmer. Einer der Subunternehmer verhält sich nun etwas "merkwürdig...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, 1. wie verhalte ich mich bei der Rechnung Da Sie mitteilen, dass per Quittung für September 2009 der Betrag von 100 EUR pro Abend unter Vorbehalt einer Vertragsänderun ...weiter lesen

Welcher Spielraum steht dem Arbeitgeber eines Kraftfahrers bei der Festlegung der Pausenzeiten zu? | Stand: 03.11.2009

FRAGE: Ich bin Kraftfahrer im Werksverkehr. Meine Frage: darf mein Arbeitgeber meine Pausenzeiten festlegen (sicherlich ja), aber wie verhält sich das so?Ich musste nach zwei Stunden eine Zwangspause einlegen...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass die Regelung der Pausenzeiten tatsächlich in das Direktions- und Weisungsrecht des Arbeitgebers fällt. Die Festlegun ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht
Interessante Beiträge zu Bestattungsrecht

Wer zahlt die Bestattung des verstorbenen Vaters?
| Stand: 16.04.2012

Gottfried R. aus Langhausen fragt:Mein Vater hat seit 10 Jahren von unserer Mutter getrennt gelebt, ohne geschieden zu sein, wir beiden Kinder sind Studenten. Wer muss nach seinem Tode jetzt für die Beerdigung aufkommen?Rechtsanwältin ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Arbeitsrecht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Beisetzungszwang | Bestattung | Bestattungsgesetz | Gesundheitsamt | Grabpflege | Rauchverbot | Bestattungspflicht | Infektionsschutzgesetz | Zigaretten | Rauchen in der Öffentlichkeit | Sanitäreinrichtungen | Beerdigungspflicht | Grabnutzung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen