Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Hundehalterin von angeleinten Tieren zu Boden gerissen


Nürnberg (D-AH) - Bringen die eigenen Vierbeiner Frauchen zu Fall, kann eine clevere Hundehalterin unter Umständen doch noch ausreichend Schmerzensgeld und Schadensersatz einklagen. Da das Opfer natürlicherweise weder sich selbst noch seine Tiere zur Kasse bitten kann, muss es in einem solchen Fall nur nach einem weiteren Hundebesitzer Ausschau halten, dessen Schützling sich zum eigentlichen Auslöser des Malheurs erklären lässt. So geschehen vor dem Landgericht Coburg (Az. 12 O 741/06).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, war die betreffende Frau mit dem Rüden Charly und der Hunddame Gina auf einem Abendspaziergang unterwegs, als ein fremder Mischlingshund bellend und knurrend aus einer Hecke sprang. Ihre getreuen Lieblinge stürzten sich wagemutig in die Rauferei mit dem Fremdling, der keinem etwas zu leide tat. Da die beiden Vierbeiner aber angeleint waren, rissen sie ihr geliebtes Frauchen zu Boden, das sich dabei den linken Daumen brach und einen Kreuzbandabriss im linken Knie zuzog.

Wer solls nun zahlen? Natürlich der Besitzer des streunenden Mischlings, verlangte die lädierte Frau. Sie wolle sich nur 20 Prozent als so genannte Tiergefahr ihrer Hunde zurechnen lassen. Den Hauptteil aber müsse der Herr des leinenlosen Hundes tragen, der für die Folgen des von seinem Tier provozierten Scharmützels geradezustehen habe.
Genauso sahen das auch die Coburger Richter und sprachen der Frau ein Schmerzensgeld von 3.200 Euro zu. Denn die von dem freilaufenden und unbeaufsichtigten Hund ausgehende Gefahr sei die weitaus größere gewesen - wenn auch das Tier im konkreten Fall niemanden verletzt hat.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Familienzusammenführung

Ist die Arbeitsaufnahme mit einem Touristenvisum erlaubt? | Stand: 21.12.2009

FRAGE: 1. wenn ein Kosovo Albaner mit einem Touristen-Visum nach Deutschland einreist, kann er dann, wenn er hier ist, ein Arbeitsvisum beantragen ohne das er zurück in den Kosovo reisen muß und muß...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,auf Ihre Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:1. Ein Touristenvisum enthält grundsätzlich keine Arbeitserlaubnis. Eine Arbeitsaufnahme mit dem Touristenvisum ist dahe ...weiter lesen

Kann ein Nicht-EU-Bürger mit einem Schengen Visum einen Deutschen in Dänemark heiraten ohne eine Ausweisung zu fürchten? | Stand: 10.11.2009

FRAGE: Bin mit einer Dame aus der Ukraine verlobt, sie hat jetzt ein vom 09.-22.11. gültiges Schengen-Visum (Besuchs-/Geschäftsvisum, Einschränkung dahingehend - Erwerbstätigkeit nicht gestattet)...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Es wird Ihnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Vorwurf einer Scheinehe gemacht werden. Sie müssten die Frau seit Jahren kennen und nachweislich (zusammengerechnet ...weiter lesen

Schwangere Ehefrau wohnt mit einem Besuchsvisum bei ihrem Mann, kann sie eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erhalten? | Stand: 15.07.2009

FRAGE: Meine Frau ist haitianische Staatsbürgerin. Für die Zeit der Prüfung und Beglaubigung unserer Ehepapiere durch die Botschaft in St.Domingo hat sie gegenwärtig eine Aufenthaltserlaubni...

ANTWORT: Ihre Frage kann ich wie folgt beantworten:Ich verstehe Ihre Fragestellung so, dass Sie in Deutschland geheiratet haben und seither zusammen in Deutschland leben. Ihre Frau ist nicht mit einem Visum zu ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Ausländerrecht

Interessante Beiträge zu Familienzusammenführung

Bewohner eines Pflegeheims dürfen ins Nachbargrundstück schauen
Nürnberg (D-AH) - Der Eigentümer eines Grundstücks, dessen häusliches und Gartenleben sich unter den Augen Dutzender Bewohner eines angrenzenden Pflegeheimes abspielt, kann für die davon ausgehende Be ...weiter lesen

Mini-Darstellungen von Kunstwerken in Internet-Suchmaschinen rechtens
Nürnberg (D-AH) - Ein Künstler, der Fotos seiner Werke auf der eigenen Homepage veröffentlicht, kann keine Verletzung seiner Urheberrechte einklagen, wenn eine Internet-Suchmaschine in ihren Auflistungen ve ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.141 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Familienrecht | Spätaussiedlerrecht | Aufenthaltserlaubnis | Ausländische Ehe | binationale Ehe | Doppelte Staatsangehörigkeit | Ehegattenerklärung | Ehegattennachzug | Familiennachzug | Heiratsvisum | Kindernachzug | Nachzug | Niederlassungserlaubnis | Scheinehe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen