Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kind rennt in splitternde Glastür - Reiseveranstalter muss zahlen


Nürnberg (D-AH) - Wird eine Urlaubsunterkunft ausdrücklich als kindergerecht beworben, dann ist darunter nicht nur lustiges Kindergeschirr und im Garten vorhandenes Spiel- und Klettergerät zu verstehen. Die kleinen Gäste müssen sich vor allem drinnen und draußen gefahrlos bewegen und beispielsweise auch die Eingänge ohne Verletzungsgefahr selbst benutzen können. Davon kann nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Az. X ZR 44/04) aber nicht die Rede sein, wenn der einzige Eingang zu einem solchem Appartement mit einer Glastür ausgestattet ist, die weder bruchsicher noch gegen ungewollte Zusammenstöße klar markiert ist.

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, haben die Bundesrichter damit in höchster Instanz ein Urteil bestätigt, dem zufolge einem Mädchen ein vom Reiseveranstalter zu zahlendes Schmerzensgeld in Höhe von 25.000 Euro zugestanden wird. Das Kind war in einer als kindergerecht beworbenen Urlaubsanlage in die geschlossene Glastür des von den Eltern gebuchten Appartements gelaufen und hatte sich dabei schwer verletzt.

Den Einwand des Reiseveranstalters, die betreffende Glasschiebetür habe ja den örtlichen Bauvorschriften entsprochen, wies der Bundesgerichtshof zurück. Die Angabe kindergerecht in einem Reiseprospekt sei so zu verstehen, dass sie sich nicht nur auf zusätzliche Ausstattungselemente, sondern vor allem auch auf eine besondere bauliche Beschaffenheit der Unterkunft bezieht. Das ist offensichtlich nicht der Fall, wenn der einzige Zugang zu den Wohnräumen eine nicht bruchsicherer Glastür darstellt, die zudem nicht gekennzeichnet ist und im geschlossener Zustand von Kindern nicht sicher erkannt werden kann.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Prokurist

Müssen Partner räumlich getrennt leben um einen vollen Anspruch auf Lebensunterhaltszahlungen zu haben? | Stand: 24.10.2009

FRAGE: Meine Lebenspartnerin bekommt bis Ende November Arbeitslosengeld 1. Danach sollte sie Arbeitslosengeld 2 bekommen. Meine frage ist: müssen wir uns wirklich räumlich trennen, damit sie volle...

ANTWORT: Sehr geehrter Herr Mandant,Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach SGB II (ALG II) erhält nach § 7 SGB II, wer das 15. Lebensjahr vollendet und das 65. Lebensjahr noch nicht vollende ...weiter lesen

Mietminderung wegen Nichteinhaltung der Hausordnung und dadurch verursachte Beeinträchtigung der Mietsache | Stand: 24.10.2009

FRAGE: Mietminderung wegen erhöhter Heizkosten verursacht durch Nichteinhaltung der Hausordnung durch Nachbarn, gestörter Hausfrieden - Vermieter reagiert nicht auf Beschwerden:Wie wohnen in einem Sechs-Parteien-Hau...

ANTWORT: Sehr geehrte Frau Mandantin,Fragestellung:1. Mietminderung wegen Nichteinhaltung der Hausordnung durch Nachbarn und dadurch verursachte Beeinträchtigung der Mietsache2. Höhe der MietminderungZ ...weiter lesen

Die Ermittlung von Scheidungskosten bei vorliegender Scheidungsabsicht mit gütlicher Trennung | Stand: 24.10.2009

FRAGE: Scheidungsabsicht mit gütlicher Trennung:Höhe der Scheidungskosten (1 Haus und eine Eigentumswohnung verschuldet, Höhe der Valuta nicht bekannt und 1 Haus nur mit dem Wohnrecht zu Gunste...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Die Scheidungskosten ermitteln sich nach dem Streitwert in der konkreten Scheidungsangelegenheit. Der Streitwert bestimmt sich aus dem dreifachen Nettoeinkommen beider Parteien ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht

Interessante Beiträge zu Prokurist

Statt Autoschlüssel wegzunehmen Frau in der Küche eingeschlossen
Nürnberg (D-AH) - Was tun, wenn nach einem Familienstreit die sehr erregte Ehefrau in diesem Zustand partout nicht davon abzuhalten ist, das Auto zu benutzen - und somit sich, die mitfahrende Tochter und die anderen Ve ...weiter lesen

Zahnarzt wirbt auf jeder vierten Seite des Telefonbuchs
Nürnberg (D-AH) - Wer nicht wirbt, der stirbt: Ein Zahnarzt aus Witten hatte es wohl auf ein besonders langes berufliches Dasein auf Erden abgesehen und ließ im Telefonbuch gleich auf jeder vierten Seite eine An ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Gesellschaftsrecht | Angestellte | Angestelltengesetz | Anstellungsverhältnis | Artvollmacht | Filialprokura | Geschäftsführer | Geschäftsführergehalt | Geschäftsführervertrag | Geschäftsführerwechsel | Handelsvollmacht | Leitender Angestellter | Prokura | Unterschriftenvollmacht | Unterschriftsberechtigung | Unterschriftsvollmacht | Vertretervertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen