Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kollision mit sieben Pferden - alle Halter müssen haften


Nürnberg (D-AH) - Sieben auf einen Streich: Fährt ein Motorradfahrer bei Dunkelheit in eine Gruppe von sieben Pferden, die aus der Koppel einer Tierpension ausgebrochen sind und unversehens die Fahrbahn blockieren, so ist es nach dem Unfall - auch rechtlich - ohne Belang, mit welchem der Tiere sein Fahrzeug zusammenstößt. Die Halter aller Tiere müssen gemeinsam für den Schaden aufkommen, berichtet die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline . Die Pferde bilden in diesem Fall ein einheitliches Hindernis, wobei von jedem Tier die gleiche Gefahr ausgeht die Rechtslage.

Das Saarländische Oberlandesgericht hatte genau diesen Fall zu entscheiden (Az. 4 U 615/04). Die besondere Tragik daran: Der Biker kam bei dem nächtlichen Zusammenstoß ums Leben. Seine Frau wollte nun den Schaden von knapp 10.000 Euro ersetzt haben - die Reparaturkosten des Motorrades, die Abschleppkosten sowie die Kosten für Bestattung, Grabstein, Trauermahl und Trauerkleidung. Doch die verschiedenen Pferdehalter konnten sich nicht einigen, wessen der sieben Tiere denn die Katastrophe letztendlich herbeigeführt habe.

Ein sinnloser Streit, urteilten die Richter in Saarbrücken. Für die Haftung jedes der Tierhalter käme es gar nicht darauf an, ob das Unfallopfer überhaupt mit ihrem Pferd kollidiert ist. Zwar setzt eine Haftung voraus, dass das Tier den Schaden verursacht hat - allerdings nicht unmittelbar, etwa durch Beißen oder Treten oder Im-Weg-Stehen. Die Realisierung der Tiergefahr liegt schon darin begründet, dass das Tier ausgerissen ist und sich eigenmächtig ohne Rücksicht auf den Verkehr auf die Fahrbahn begeben hat. Und insofern sind die Halter aller ausgerissenen Pferde gleichermaßen für den tragischen Unfall verantwortlich, entschieden die Richter.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-17
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Insolvenzgeld

Krankenkasse übernimmt Sozialversicherungsbeiträge nach Betriebsschließung nicht | Stand: 07.09.2015

FRAGE: Ich musste meinen Friseursalon wegen Zahlungsunfähigkeit schließen. Die Angestellten haben Insolvenzgeld von der Arbeitsagentur erhalten. Die hat auch die Beiträge zur Sozialversicherun...

ANTWORT: Geregelt ist Ihre Fragestellung in § 175 SGB III: § 175 SGB III – Zahlung von Pflichtbeiträgen bei Insolvenzereignis(1) 1Den Gesamtsozialversicherungsbeitrag nach § 28d des Vierte ...weiter lesen

Insolvenz anmelden für Unternehmen | Stand: 14.03.2012

FRAGE: Habe ich als Arbeitnehmer die Möglichkeit für das Unternehmen in dem ich beschäftigt bin Insolvenz anzumelden, wenn selbiges in zeitlichen Rückstand bezüglich der Lohnzahlung steht?Kan...

ANTWORT: Grundsätzlich können Sie gem. § 13 Abs. 1 Insolvenzordnung einen Antrag auf Eröffnung der Insolvenz stellen, wenn Sie Gläubiger sind. Das ist bei Lohnrückständen de ...weiter lesen

Bekommen Arbeitnehmer Insolvenzgeld von Arbeitsamt bei Insolvenz des Arbeitgebers? | Stand: 21.01.2010

FRAGE: Ich habe seit einen halben Jahr eine kleine Putzstelle. Ich arbeite da ungefähr acht Stunden im Monat. Mein Arbeitgeber hat Insolvenz beantragt. Im Dezember habe ich schon keinen Lohn bekommen. Bekomm...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ihre Frage möchte ich wie folgt beantwortenGrundsätzlich gilt, Anspruch auf Insolvenzgeld können nur Arbeitnehmer haben. Dazu gehören auch Heimarbeiter, beschäftigt ...weiter lesen

Hinzuverdienst beim Bezug von Verletztengeld | Stand: 04.12.2009

FRAGE: Mein Mann hatte Ende Januar 2009 einen Wegeunfall, der von der Berufsgenossenschaft anerkannt wurde. Körperlich kann er seit dem nicht arbeiten, ist krank geschrieben und schwerbehindert mit 60 ...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,die Art des Hinzuverdienstes, d. h. aus selbstständiger Arbeit oder abhängiger Beschäftigung ist ohne Bedeutung für den Hinzuverdienst. Grundsätzlich werde ...weiter lesen

Ab welchem Zeitpunkt steht Arbeitslosengeld zu und in welcher Form muss die Kündigung beim Arbeitgeber erfolgen? | Stand: 08.11.2009

FRAGE: Mein Sohn wurde im August vom Insolvenzverwalter seiner Firma widerruflich gekündigt. Er hat sich umgehend bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet. Einen Monat später legte sein ehemalige...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,grundsätzlich gibt es natürlich Arbeitslosengeld ab dem Zeitpunkt, ab dem das Arbeitsverhältnis tatsächlich beendet ist. Da es im Fall Ihres Sohnes zwei Kündigunge ...weiter lesen


Rechtsbeiträge

Interessante Beiträge zu Insolvenzgeld

Rauswurf für rabiaten Mieter
Nürnberg (D-AH) - Das muss sich kein Vermieter gefallen lassen: Stürmen in einer Nacht gleich zwei mobile Einsatzkommandos der Polizei die Wohnung eines gewaltbereiten Mieters, darf der Eigentümer das Mietverhältnis fr ...weiter lesen

Übertarifliche Lohnzuschläge nicht jederzeit widerrufbar
Nürnberg (D-AH) - Auch wenns im Arbeitsvertrag steht: übertarifliche Lohnbestandteile sind nicht einfach jederzeit und unbeschränkt zu widerrufen. Eine solcher Freibrief ist das Papier nicht wert, auf dem di ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-17
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-17
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht | Gesellschaftsrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht | Anspruch auf Arbeitslosengeld | Anwartschaftszeit | arbeitslos | Arbeitslosengeld | Arbeitslosengeld eins | Arbeitslosengeld Nebenjob | Arbeitslosengesetz | Arbeitslosenrecht | Arbeitslosenversicherung | Arbeitslosenzeit | Arbeitssuche | Berufsjahre | Bezugsdauer Arbeitslosengeld | Höhe Arbeitslosengeld | Insolvenzausfallgeld | Kurzarbeitergeld | Urlaub für Arbeitslose

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-17
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen