Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Treueprämie auch für gekündigte Arbeitnehmer


Nürnberg (D-AH) - Auch Arbeitnehmer in gekündigten Arbeitsverhältnissen haben grundsätzlich Anspruch auf Treueprämien. Das berichtet die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline und verweist auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts München (Az. 10 Sa 1291/04).

Im konkreten Fall hatte eine Arbeiterin ihren Job zum 31. Januar gekündigt. Mitte Januar erhielt sie ein Schreiben ihres Arbeitgebers in dem er eine Sonderzahlung als Treueprämie für das vergangene Jahr ankündigte. Nach der an alle Mitarbeiter gerichteten Mitteilung sollte die Gratifikation als Anerkennung für gezeigte Einsatzbereitschaft und gute Leistungen gezahlt werden und einen Ansporn für das neue Jahr darstellen. Als die Zahlung ausblieb, forderte die Frau ihren mittlerweile ehemaligen Arbeitgeber zur Überweisung der Prämie auf. Doch der frühere Chef stellte sich stur: Die Prämie gibts selbstverständlich nicht für gekündigte Arbeitnehmer.

Doch vor Gericht unterlag der Arbeitgeber. Verspricht ein Arbeitgeber in einem Rundschreiben an alle Mitarbeiter eine Sonderzahlung handelt es sich um eine Gesamtzusage, urteilten die Richter. Und darauf haben dann alle Arbeitnehmer einen Anspruch - auch Arbeiter und Angestellte in gekündigten Arbeitsverhältnissen. Will ein Arbeitgeber Gratifikationen zahlen, um vornehmlich seine Mitarbeiter an den Betrieb zu binden, muss er dies unmissverständlich zum Ausdruck bringen Der Arbeitgeber kann die Zahlung etwa mit einer Stichtagsregelung oder mit einem Rückzahlungsvorbehalt bei Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Betrieb verbinden. .

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vermieterrecht

Herausgabeanspruch der Vermieterin | Stand: 18.03.2013

FRAGE: Bei Anmietung eines Ateliers als Wohnung vor drei Jahren wurden von der Vermieterin mehrere Gegenstände nicht geräumt: Ein Klavier, Vorratsschrank, Sessel ,Tisch, eine Staffelei, ein Bett etc...

ANTWORT: Ich muss Ihnen zu meinem Bedauern mitteilen, dass Sie sich gegen Herausgabeansprüche Ihre Vermieterin leider nicht wehren können. Ihre Vermieterin ist die Eigentümerin der Gegenstände ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht

Interessante Beiträge zu Vermieterrecht

Bei Unfällen auf privaten Schleichwegen haftet das Unfallopfer
Nürnberg (D-AH) - Wer aus Bequemlichkeit oder falscher Eile die öffentlichen Wege verlässt, muss bei einem Unfall selbst haften. Denn der Besitzer eines privaten Grundstücks ist nicht verpflichtet, au ...weiter lesen

Internetadresse verletzt Namensrecht der Stadt
Nürnberg (D-AH) - Im Internet sind Namen mehr als nur Schall und Rauch. Dort darf man zwar mit seinem guten Namen werben, sich bei der Wahl des Domainnamens aber nicht mit fremden Federn schmücken. Wie die telefonische Re ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abwesenheit | Begehung | Betretungsrecht | Informationpflicht Vermieter | Mietpfandrecht | Nutzungsüberlassung | Türaufbruch | Türöffnung | Vermieter | Vermieterpfandrecht | Vermieterpflichten | Vermieterschutz | Vermietrecht | Wohnungsbegehung | Wohnungsbesitzer | Zutritt | Zutrittsrecht | Begehungsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen