Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Aus der Spur geraten


Nürnberg (D-AH) - Die schlampige Pflege des Straßennetzes kommt dem Fiskus teuer zu stehen. Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, hat das Oberlandesgericht Hamm einem Motorradfahrer 10.700 Euro Schadensersatz nach einem Unfall zugesprochen. Der Mann war auf einer Spurrille ins Schleudern geraten und schwer gestürzt (Az. 9 U 38/03). Am Unfalltag klaffte auf der Bundesstraße eine sechs Meter lange und bis zu sieben Zentimeter tiefe, scharfkantige Spurrille. Der Motorradfahrer hatte keine Chance. Obwohl nur 40 Stundenkilometer schnell, konnte der erfahrene Biker seine trudelnde Maschine nicht mehr rechtzeitig abfangen. Die Richter aus Hamm bescheinigten Vater Staat gleich doppelte Schludrigkeit: Weder ist die schadhafte Stelle gesichert worden, noch wurde die Bundesstraße ausreichend auf Schäden kontrolliert. Erst vier Tage vor dem Unfall hatten Straßenwärter die Strecke in Augenschein genommen - und angeblich keine Schäden festgestellt. Eine solch große Spurrille entsteht aber nicht über Nacht. Der Verkehrsrechtsexperte: Die zuständige Straßenverkehrsbehörde muss derartige Schäden sofort beseitigen oder zumindest auf die Gefahr hinweisen. .

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schutzgesetz

Haftung bei medizinischen Ratschlägen einer Still- und Laktationsberaterin | Stand: 19.04.2015

FRAGE: Als Still- und Laktationsberaterin IBCLC arbeite ich mit jungen Müttern, die sich Rat und Hilfe erhoffen. Sie möchten ihr Baby stillen, benötigen oft aber auch Unterstützung bei Frage...

ANTWORT: Wenn Sie nun Ratschläge und Empfehlungen im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit weitergeben, dann haften Sie nur gegenüber Ihren Auftraggebern. Mit diesen verbindet Sie ein vertragliche ...weiter lesen

Schadensersatz wegen abgeworbener Kunden | Stand: 25.08.2012

FRAGE: Wir sind ein kleines IT-Systemhaus. Ein Mitarbeiter hat am 01.09.2011 selbst zum 31.12.2011 gekündigt. Seit 01.01.2012 arbeitet er jetzt bei einem anderen Systemhaus in der Nähe. Seit seine...

ANTWORT: Sie haben gegen den ehemaligen Mitarbeiter Ansprüche auf Auskunft und Schadensersatz u.a. aus sogenannter positiver Vertragsverletzung (pVV) des Arbeitsvertrags sowie nach dem UWG (Gesetz übe ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht

Interessante Beiträge zu Schutzgesetz

Wenn das Froschquaken
Nürnberg (D-AH) - Nicht alle Frösche sind Könige, aber in gerichtlichen Auseinandersetzungen um deren sommernächtliches Gequake zieht in der Regel der lärmgeplagte Mensch den Kürzeren. Das be ...weiter lesen

Wer versteigert, muss auch liefern
Nürnberg (D-AH) - Wer Waren bei ebay versteigert, muss auch selbst liefern können. Nach einem Urteil des Amtsgerichts Eisenhüttenstadt (Az. 6 C 165/05) kann sich der Anbieter nicht damit herausreden, die Wa ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Öffentliches Recht | Zivilrecht | Betrug | Deliktsrecht | gesetzliche Haftung | Haftungsanteil | Haftungsausschluss | Haftungsbegrenzung | Privatsphäre | Produkthaftungsgesetz | Produkthaftungsrecht | Schutzvorschriften | vertragliche Haftung | Fußball | Deliktsfähigkeit | Rechtsverstoß

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen