Pfändungsbeschluss

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Pfändungsbeschluss - Infos und Rechtsberatung

Unter Pfändungsbeschluss versteht man die staatliche Beschlagnahme, um den oder die Gläubiger aufgrund von Geldforderungen zu befriedigen. Dazu werden zuerst meist Gegenstände beschlagnahmt.

Das Vorgehen wird durch den Gerichtsvollzieher ausgeführt, der die Sachen entweder gleich wegnimmt oder das Pfandsiegel aufklebt.Das Pfandsiegel wird auch oft als Kuckuck bezeichnet. Um aber an das zu schuldende Geld zu kommen, besteht neben der Pfändung von Gegenständen noch die Möglichkeit die Zwangsvollstreckung in Geldforderungen zu erhalten.

Es können durch Gerichtsbeschluss aber auch Arbeitseinkommen, Konten und andere Vermögenswerte gepfändet werden.

Bei juristischen Fragen zum Thema Pfändungsbeschluss sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Zwangsvollstreckungsrecht sprechen. 

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.