Liefervertrag

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Liefervertrag: Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer

Ein in der Regel entgeltlicher Vertrag über die Lieferung von Sachen, kann als Liefervertrag bezeichnet werden.

Der Vertrag über die Lieferung von Waren wird in der Praxis oft als Vertrag über die Lieferung von herzustellenden Sachen mit einem Werkunternehmer abgeschlossen. Auch ein Verkäufer kann sich zur Lieferung von Sachen verpflichten und einen Liefervertrag mit dem Käufer abschließen. Grundsätzlich ist der Verkäufer kraft Gesetzte durch Abschluss eines Kaufvertrages zwar verpflichtet, dem Käufer Eigentum an der Kaufsache zu verschaffen. Es kann im Einzelfall jedoch Erfüllungsort bereits der Sitz des gewerblichen Verkäufers sein und die Kaufsache wäre vom Käufer abzuholen. Der Verkäufer ist daher im Einzelfall nicht immer zur Lieferung der Kaufsache verpflichtet. Die Lieferung kann jedoch durch einen Liefervertrag bei Erfordernis vereinbart werden kann.

Liefervertrag: Beratung durch einen Anwalt

Zu allen Fragen betreffend den Liefervertrag berät Sie ein in diesem Rechtsgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.