Vollendung Lebensjahr

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Vollendung des Lebensjahres: Welche Rechtsfolgen Sie jetzt betreffen

Die Vollendung des Lebensjahres ist oftmals mit dem Eintritt einer gesetzlichen Rechtsfolge verknüpft. So führt z.b. der Eintritt der Volljährigkeit, bzw. die Vollendung des 18. Lebensjahres dazu, dass der Minderjährige ab Vollendung dieses Lebensjahres wirksam Rechtsgeschäfte abschließen kann, ohne dass es der Genehmigung des gesetzlichen Vertreters bedarf.

Mit der Vollendung des 65. Lebensjahres erfolgt der gesetzliche Renteneintritt. Falls derjenige bis zu diesem Zeitpunkt Arbeitslosengeld II bezogen hat, erlischt dieser Anspruch und es besteht unter den gesetzlichen Voraussetzungen ein Anspruch auf Grundsicherung im Alter.

Sollten auch Sie aufgrund der Vollendung eines Lebensjahres von dem Eintritt einer bestimmten gesetzlichen Rechtsfolge betroffen sein, helfen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit zielführenden Rechtsrat weiter.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne