Mobilfunkvertrag

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Mobilfunkvertrag: Ihre Rechte und Pflichten als Kunde

Ein Mobilfunkvertrag ist ein gemischttypischer Vertrag, der meist eine fest definierte Vertragslaufzeit, im Regelfall von 24 Monaten hat.

Darf der Kunde den Mobilfunkvertrag kündigen?

Innerhalb der Vertragslaufzeit ist der Kunde vertraglich an den jeweiligen Mobilfunkanbieter gebunden. Während der festen Vertragslaufzeit kann der Vertrag ordentlich nicht gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung besteht natürlich.

Wozu ist der Kunde verpflichtet?

Typisch für einen Mobilfunkvertrag ist die Verpflichtung des Kunden zur Entrichtung einer monatlichen Grundgebühr für die Zurverfügungstellung der Mobilfunknummer und die Nutzung des Netzes. Diese Gebühr ist monatlich unabhängig von der tatsächlichen Nutzung des Mobilfunknetzes zu entrichten. Die Mobilfunkanbieter bieten bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages zudem den vergünstigten Erwerb eines Mobiltelefons an. Die Ersparnis des Kunden ist zumeist über die monatlich zu entrichtenden Grundgebühren vergütet.

Beratung durch einen Anwalt

Haben Sie Fragen oder gar Rechtsprobleme, die Ihren Mobilfunkvertrag oder -anbieter betreffen? Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline helfen weiter und beraten Sie am Telefon oder per E-Mail.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne