Dienstleistungsvertrag: Was Sie darüber wissen müssen

Ein Dienstleistungsvertrag ist ein Vertrag, der eine Dienstleistung zum Gegenstand hat. Dies kann zum einen der klassische Dienst(-arbeits-)vertrag nach den §§ 611 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) oder ein freies Dienstverhältnis sein (freie Mitarbeit etc.).

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Welche Regelungen gibt es für den Dienstleistungsvertrag?

Der Dienstleistungsvertrag ist nicht gesetzlich geregelt. In der Praxis werden heute ganz unterschiedliche Leistungen mit einem Dienstleistungsvertrag vereinbart. Nach genauer Analyse der Vertragsrechte und -pflichten muss man dann im Einzelfall entscheiden, was für ein Vertrag vorliegt. Denn jeder im Gesetz geregelte Vertragstyp hat andere Inhalte. Die Abgrenzung zum Arbeitsvertrag ist besonders wichtig. Liegt ein Arbeitsvertrag vor, gelten Besonderheiten bis hin zum Prozessrecht. Außerdem sind für arbeitsrechtliche Streitigkeiten die Arbeitsgerichte zuständig.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen jederzeit gerne die die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.