Vertragsbeendigung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Vertragsbeendigung - Infos und Rechtsberatung

Die Vertragsbeendigung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen.

Zunächst ist ein Vertrag beendet durch Erbringung der gegenseitig geschuldeten Leistungen, also durch Erfüllung. Bei längerfristigen Verträgen (Dauerschuldverhältnissen), wie beispielsweise bei Miet- oder Arbeitsverträgen kann die Beendigung des Vertrages zum einen durch Ablauf der vertraglich vereinbarten Zeit erfolgen. Zum anderen ist die Beendigung möglich durch rechtsgestaltende Erklärungen einer der Vertragsparteien. Der häufigste Fall der Beendigung von Dauerschuldverhältnissen ist der durch Kündigung. Dabei unterscheidet man die Beendigung zum Ablauf einer Frist (ordentliche Kündigung), oder die Beendigung mit sofortiger Wirkung (außerordentliche Kündigung) bei Vorliegen eines wichtigen Grundes. Außerdem kann ein Vertragsverhältnis noch beendet/ aufgelöst werden durch Rücktritt, Anfechtung oder Widerruf. Dafür müssen jedoch jeweils bestimmte rechtliche Voraussetzungen erfüllt sein. Ebenfalls denkbar ist eine einvernehmliche Beendigung von Dauerschuldverhältnissen durch eine Aufhebungsvertrag.

Rechtliche Probleme treten in der Regel dann auf, wenn eine Partei sich vorzeitig von einem Vertrag lösen möchte. Die Möglichkeiten einer Vertragsbeendigung, die jeweils notwendigen Voraussetzungen und die damit verbundenen Risiken erläutern Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch oder per E-Mail.


Einen Anwalt fragen  

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne