Geldschenkung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Geldschenkung: Das gilt es zu beachten

Die Schenkung ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Auch die Schenkung von Geld stellt keine Ausnahme da und wird darunter subsumiert.

Was ist eine Schenkung?

Die Schenkung ist ein Vertrag, bei dem eine Person zum Beispiel Geld vom Schenkenden erhält ohne eine Gegenleistung vom Beschenkten zu erwarten und insbesondere zu erhalten.

Als formelle Wirksamkeitsvoraussetzung hat der Gesetzgeber die notarielle Beurkundung gewählt. Demgemäß sind alle schriftlichen oder mündlichen Schenkungsversprechen unwirksam, sollten sie nicht beurkundet sein. Darüber hinweg hilft es nur, wenn die Geld bereits gezahlt worden ist. Eine Schenkung kann auch zurückverlangt werden. Man spricht in dem Fall vom groben Undank oder bei Begehung einer Straftat zu Lasten des Schenkenden.

Schenkung: Beratung durch einen Anwalt

Für Fragen Rund um das Thema Schenkung stehen Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung. Bitte halten Sie bei einem Anruf schon vorhandene Unterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Kapazitäten in der Kanzlei frei?

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.