Pro-Forma-Rechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Pro-Forma-Rechnung: Was sie bedeutet und welchen Zweck sie erfüllt

Die Pro-Forma-Rechnung ist keine Rechnung im eigentlichen Sinn, sondern sie ist ein Beleg, der den Verkäufer nicht zur Zahlung auffordert. Rechtlich handelt es sich um eine Auftragsbestätigung.

Welche Informationen müssen auf der Pro-Forma-Rechnung angegeben sein?

Die Pro-Forma-Rechnung wird in diesem Zusammenhang auch als Vorabkopie der endgültigen Rechnung ausgestellt und enthält dann wie diese die Adress- und Kontodaten des Lieferanten, die Anschrift und ggf. die Lieferadresse des Kunden, die genaue Bezeichnung der Ware, die Lieferkonditionen, Zahlungsbedingungen sowie den Preis.

Wann ist eine Pro-Forma-Rechnung erforderlich?

In manchen Fällen verlangen die Einfuhrbehörden eine Pro-Forma-Rechnung, um eine Einfuhrlizenz auszustellen oder Kreditinstitute, um eine Vorabberechnung eines zu gewährenden Kredites vornehmen zu können.

Eine Pro-Forma-Rechnung wird nicht bezahlt! Der Begriff Pro-Forma-Rechnung steht im Übrigen im Zusammenhang mit verschiedenen Rechtsgebieten, zum Beispiel mit dem Steuerrecht. Die individuellen Fragen und Probleme unterscheiden sich daher sehr stark, so dass allgemeingültige Aussagen wenig hilfreich für den Ratsuchenden sind.

Die selbstständige Recherche im Internet ist sicher sinnvoll, um einen Überblick zu bekommen. Sie lässt jedoch den Suchenden oft im Unklaren, ob die Rechtsnormen auf sein konkretes Problem anwendbar sind. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.