Einspruch Rechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Einspruch Rechnung - Infos und Rechtsberatung

Sofern Ihnen eine Rechnung zugeht, deren Berechtigung Sie anzweifeln, können Sie gegen diese außerprozessual Einspruch einlegen und sie als unberechtigt zurückweisen.

Dies sollten Sie schriftlich per Einschreiben mit Rückschein tun, da der Absender eines Briefes für den Eingng beim Adressaten beweispflichtig ist. Soweit ein gerichtliches Verfahren gegen Sie betrieben wird, muss der Kläger den Anspruch, aus welchem die Forderung der Rechnung resultiert, begründen und beweisen. Etwas anderes gilt nur für das gerichtliche Mahnbescheidsverfahren. Das Mahngericht prüft weder die Zulässigkeit noch die Begründetheit der Anspruchsgeltendmachung. Dafür hat man die Möglichkeit binnen 2 Wochen gegen den Mahnbescheid Einspruch auch ohne Begründung einzulegen. Ein Einspruch in außergerichtlichen Zivilforderungssachen, kann sich allerdings dann empfehlen, wenn man bereits im Vorfeld eine gerichtliche Auseinandersetzung verhindern will.

Unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte aus dem Zivilrecht beraten Sie gerne und sofort zum den Themen Einspruch und Rechnung.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne