Nutzungsentschädigung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Nutzungsentschädigung - Infos und Rechtsberatung

Der Begriff Nutzungsentschädigung ist ein Begriff aus dem Schadensersatzrecht. Bekannt ist die Nutzungsentschädigung etwa im Miet- und Verkehrsunfallrecht.

Im Mietrecht bezeichnet die Nutzungsentschädigung den Anspruch des Vermieters auf Zahlung einer Entschädigung, wenn der Mieter ihm nach Beendigung des Mietverhältnisses die Mietsache vorenthält. Nimmt der Vermieter die Mietsache trotz eines Angebots des Mieters nicht zurück, kann gleichwohl ein Nutzungsentschädigungsanspruch entfallen. Auch wenn der Vermieter die Rücknahme wegen Mängel an der Mietsache in einem solchen Fall nicht annimmt, kann er sich im Annahmeverzug befinden. Die Nutzungsentschädigung entspricht grundsätzlich seiner Höhe nach entweder dem vereinbarten Mietzins während der Mietzeit oder der ortsüblichen Vergleichsmiete beziehungsweise des zu veranschlagenden Nutzungsentgeltes im Einzelfall. Im Verkehrsunfallrecht bezeichnet die Nutzungsentschädigung einen Teil des zu leistenden Schadensersatzes. Sie ist zu zahlen etwa für die Dauer der Reparatur bei Entbehrung des beschädigten Kraftfahrzeuges.

Zu allen Fragen betreffend die Nutzungsentschädigung berät Sie ein in diesem Rechtsgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen, insbesondere etwaige Verträge oder Abrechnungen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.