Minderjährigkeit

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Minderjährigkeit - Infos und Rechtsberatung

Personen die noch keine 18 Jahre alt sind bezeichnet das Gesetz als Minderjährige.

Da Minderjährige nicht oder nur beschränkt geschäftsfähig sind, werden Sie im Rechtsverkehr von Ihrem Erziehungsberechtigten vertreten. Die Geschäftsfähigkeit ist in den §§ 104 ff BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Kinder unter sieben Jahre sind nicht geschäftsfähig. Sei können keine wirksame Willenserklärung abgegeben und daher beispielsweise keine wirksamen Verträge schließen.Kinder zwischen 7 und 18 Jahren könne dagegen Kaufverträge wirksam abschließen, beispielsweise wenn Sie den Kaufgegenstand von Ihrem Taschengeld bezahlen können. Im Schadenersatzrecht gilt, dass der Minderjährige über sieben Jahre unter Umständen zum Schadenersatz verpflichtet sein kann.

Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne zu sämtlichen Fragen betreffend das Recht der Minderjährigen. Halten Sie hierzu eventuelle Unterlagen wie etwa Schreiben oder Verträge bereit.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne