Mahnklage

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Mahnklage - Infos und Rechtsberatung

Eine Mahnklage sieht die deutsche Prozessordnung nicht vor. Sie ist vielmehr typisch für das österreichische Rechtssystem.

In Deutschland kann in der Regel zwischen dem gerichtlichen Mahnverfahren und dem Klageverfahren gewählt werden. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile.

Zum Beispiel ist das Mahnverfahren häufig die schnellste Möglichkeit, einen Vollstreckungstitel zu erlangen - das gilt aber nur, wenn nicht damit zu rechnen ist, dass die Gegenseite der Forderung widerspricht. Andernfalls folgt dann das sog. streitige Verfahren, d. h. man muss dann den Anspruch wie in einer Klageschrift noch begründen und hat dann durch das vorgeschaltete Mahnverfahren schon Zeit verloren.

Welcher Weg der für Sie günstigste und effektivste ist, kann Ihnen ein Anwalt sagen, in dem er Ihren Fall individuell überprüft. Unsere Spezialisten beraten Sie individuell und geben Ihnen zusätzliche wertvolle Tipps für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne