Herstellergewährleistung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Herstellergewährleistung - Infos und Rechtsberatung

Der Begriff der Herstellergewährleistung ist juristisch gesehen in den Bereich des sogenannten Zivilrechts, genauer in dessen Unterbereich des sogenannten Schuldrechts einzuordnen. Die Gewährleistung setzt einen Kaufvertrag voraus und bestimmt sich nach den §§ 434 ff.BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Hersteller ist, wer das jeweilige Endprodukt, einen Grundstoff des Endprodukts oder aber ein Teilprodukt des Endprodukts hergestellt hat.

Die Herstellergewährleistung ist ein Schutzrecht des Käufers. Sollte das Endprodukt mangelhaft sein, hat der Käufer gegen den Verkäufer (Hersteller)Anspruch auf Nacherfüllung (Reparatur oder Ersatzlieferung). Erforderlichenfalls kann er vom Kaufvertrag zurücktreten und Schadensersatzes vom Verkäufer fordern. Da die Sachmangelgewährleistung eine der häufigsten Rechtsprobleme nach der Erfüllung eines Kaufvertrages ist, ist zu empfehlen, vor der Geltendmachung der Gewährleistungsrechte fachlichen Rat einzuholen.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne