Gewährleistungsfrist

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Gewährleistungsfrist - Infos und Rechtsberatung

Häufig hören wir Fragen zu Gewährleistungsansprüchen, wenn Mängel an gekauften Sachen auftreten.

Gewährleistung ist das Recht, von dem Verkäufer die Nachbesserung zu verlangen, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Die Gewährleistungsansprüche bestehen nicht unbegrenzt, sondern können nur innerhalb einer bestimmten Frist geltend gemacht werden. Sie bestimmen sich nach den Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch. Nach Ablauf dieser Fristen sind die Ansprüche verjährt und können dann nicht mehr durchgesetzt werden. Die Gewährleistungsfrist im Kaufrecht liegt bei zwei Jahren und läuft ab dem Zeitpunkt, zu welchem der Kaufgegenstand an den Käufer übergeben wurde. Der jeweilige Mangel muss schon damals vorhanden gewesen sein. Dass dies so ist und der Fehler nicht erst später aufgetreten ist, muss der Käufer im Streitfall beweisen. In den ersten 6 Monaten gilt jedoch eine Beweislastumkehr, zumindest wenn der Käufer ein Verbraucher ist. Andere Gewährleistungsfristen gelten teilweise im Werkvertragsrecht wenn es um Bauwerke geht.

Wenn Sie Fragen zu einer Gewährleistungsfrist haben, ist es also sehr wichtig sich rechtzeitig beraten zu lassen, um rechtliche Nachteile zu vermeiden. Bei der Deutschen Anwaltshotline stehen Ihnen spezialisierte Anwälte zur Verfügung. Bitte halten Sie für ein Telefonat ihrer Vertragsunterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.