Garantiesiegel

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Garantiesiegel - Infos und Rechtsberatung

Wesensmerkmal eines Garantiesiegels ist seine Beweisfunktion dafür, dass der vom Siegel geschützte Gegenstand von äußerlichen Eingriffen unversehrt ist.

Das Garantiesiegel wird beispielsweise bei technischen Gegenständen eingesetzt, um im Gewährleistungsfall sicherzustellen, dass der beanstandete Mangel nicht nach Gefahrübergang vom Gläubiger (z. B. Käufer) oder einem Dritten verursacht wurde. Ist in einem solchen Fall das Garantiesiegel verletzt, so trifft den Gläubiger der Gewährleistungsforderung im Zweifel die Beweislast, dass er den Mangel nicht zu vertreten hat. Dies ist oft in Allgemeinen Geschäftsbedingungen näher geregelt.

Für den Fall, dass ein Hersteller zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht ein Garantieversprechen gegeben hat, bedeutet der Bruch eines Garantiesiegels meist den Verlust der Herstellergarantie.

Fragen zum Garantiesiegel lassen sich von einem in dem jeweiligen Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Schriftverkehr oder Verträge bereit.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne