Fristberechnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Fristberechnung: So ist die Berechnung von Fristen gesetzlich geregelt

Die Grundlagen der Fristberechnung sind in den §§ 186 ff Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Die Fristberechnung hat aber auch im Gerichts- und Verfahrensrecht Bedeutung. Denken Sie zum Beispiel an richterliche Fristen oder zum Beispiel die Widerspruchsfrist im Verwaltungsverfahren. Deshalb wird in Verfahrensordnungen auf die Regelungen im BGB verwiesen. Für das Zivilverfahren in § 222 Zivilprozessordnung (ZPO), für das Verwaltungsverfahren in § 31 VwVfG.

Wie werden Fristen berechnet?

Bezüglich der Fristberechnung stellt § 187 BGB entweder auf den Eintritt eines Ereignisses oder einen in den Lauf eines Tages fallenden Zeitpunkt ab (Abs. 1) oder es kommt auf den Beginn eines Tages an (Abs. 2). Dies spielt dann auch für das Fristende eine Rolle (§ 188 Abs. 2 BGB). Diese Differenzierungen sind für den juristischen Laien oft nicht vorzunehmen.

Fristberechnung: Beratung durch einen Anwalt

Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline können Ihnen jedoch meist innerhalb weniger Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.