Falschberatung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Falschberatung - Infos und Rechtsberatung

Von einer zum Schadensersatz verpflichtenden Falschberatung wird dann gesprochen, wenn ein Kunde im Rahmen eines Beratungsvertrages falsch beraten wird und der Kunde daraufhin eine (z. B. Kauf-)Entscheidung fällt, die für ihn nachteilig ist.

Falschberatung ist in allen Bereichen möglich. Praktisch sehr große Bedeutung hat die Problematik der Falschberatung im Bereich des Kapitalanlagerechts.Häufig ist in diesen Fällen der geschäftlich unerfahrene Anleger auf die sachkundige Beratung eines Anlagevermittlers angewiesen. Besonders in den 90er Jahren wurden bei vielen dieser Beratungsgespräche sowohl die Kapitalverlustrisiken verschwiegen, als auch die Renditemöglichkeiten übertrieben.Nach der Rechtsprechung des BGH bestehen in derartigen Fällen möglicherweise Schadensersatzansprüche.Im Zusammenhang mit der Falschberatung können sich vielfältige rechtliche Fragestellungen ergeben. Die Recherche dazu im Internet ist sicher sinnvoll, aber oft nicht zufriedenstellend.Ein Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline kann meist in wenigen Minuten am Telefon Ihre individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen oder Schriftwechsel bereit.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne