erbrachte Leistung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

erbrachte Leistung - Infos und Rechtsberatung

Wird eine schuldrechtliche Leistung erbracht, etwa aufgrund eines zivilrechtlichen Vertrages, so tritt regelmäßig hinsichtlich dieser Leistungsverpflichtung Erfüllung ein (vgl. § 362 Bürgerliches Gesetzbuch / BGB ).

Die Rechtsfolge des Erbringens einer geschuldeten Leistung ist daher das Erlöschen dieser Leistungsverpflichtung. Zahlt etwa ein Käufer den Kaufpreis, so ist seine kaufvertragliche Zahlungspflicht erfüllt und damit erloschen. Bei gegenseitigen Verträgen stehen sich Leistung und Gegenleistung gegenüber. Die Übereignung und Eigentumsverschaffung an der Kaufsache ist mit der Kaufpreiszahlung und Abnahme dieser Kaufsache verbunden. Die Leistung ist nur in Verbindung mit der Gegenleistung gewollt. Wird die Gegenleistung seitens einer Partei nicht erbracht, steht dem Vertragspartner daher in der Regel ein Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich seiner Leistung zu. Nur in Ausnahmefällen kann bei nicht erbrachter Leistung, die dieser Leistung gegenüberstehende Gegenleistung gefordert werden. So etwa unter den Voraussetzungen des § 649 BGB im Werkvertragsrecht, wenn ein Werkvertrag von dem Auftraggeber vor Vollendung des Werkes gekündigt wird.
Der Auftraggeber schuldet in diesem Falle dem Werkunternehmer den vereinbarten Werklohn für bereits erbrachte und zudem für wegen der Kündigung nicht mehr erbrachte Leistungen, wobei der Werkunternehmer sich dasjenige anrechnen lassen muss, was er infolge der Aufhebung des Vertrages an Aufwendungen erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Arbeitskraft erwirbt oder böswillig zu erwerben unterlassen hat.

Zu allen weiteren Fragen des Vertragsrechts und des Zivilrechts allgemein berät Sie ein in diesem Fachgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen, insbesondere etwaige Verträge, bereit.


Einen Anwalt fragen  

Zivilrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne