Besitzrecht

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Besitzrecht - Infos und Rechtsberatung

Das Besitzrecht ist das Recht des Besitzers gegenüber dem Eigentümer dar, die tatsächliche Gewalt über eine Sache auszuüben, z.B. im Falle eines gemieteten PKWs.

Während der Mietdauer ist der Mieter rechtmäßiger Besitzer des PKW. Es wird zwischen dinglichen Rechten, z.B. Dauerwohnrecht, Erbbaurecht und Anwartschaftsrecht einerseits und obligatorischen Rechten andererseits, z.B. Miete oder Pacht unterschieden, die auf vertraglichen oder gesetzlichen Beziehungen zum Eigentümer beruhen. Der Begriff Besitz bezeichnet die tatsächliche Gewalt einer Person über eine Sache, unabhängig von der rechtlichen Beziehung zu dieser Sache. Auch ein Dieb ist Besitzer der gestohlenen Sache - selbstverständlich ohne Besitzrecht. Maßgebend für die Frage, ob jemand eine Sache in Besitz hat, ist daher nicht, ob diese Sache in seinem Eigentum steht, sondern nur, ob die tatsächliche Gewalt über die Sache ausgeübt wird. Das Besitzrecht weist den Besitzer als denjenigen aus, der die tatsächliche Gewalt ausüben darf, sei es aus gesetzlichem oder vertraglichem Grunde.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/-innen gerne zur Verfügung.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.