Auftrag entbinden

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Auftrag entbinden - Infos und Rechtsberatung

Die Entbindung von einem Auftrag stellt eine Kündigung des zugrundeliegenden Vertrages dar. Sie ist daher stets nur unter den allgemeinen Voraussetzungen möglich, die eine Vertragskündigung zulässig machen. Eine einseitige Entbindung des Vertragspartners von einem erteilten Auftrag führt daher nicht zwangsläufig zum Wegfall der versprochenen Gegenleistung.

Man unterscheidet im Einzelnen eine fristgemäße und fristlose Kündigung sowie eine Einigung über die Beendigung des Vertrages.

Eine fristlose Kündigung ist grds. nur bei Umständen möglich, die das Festhalten am Vertrag auch nur bis zum Ende einer Kündigungsfrist als tatsächlich unangemessen erscheinen lassen.

Zu den Möglichkeiten, den Vertragspartner von dem Auftrag zu entbinden, geben Ihnen unsere Rechtsanwälte am Telefon oder per E-Mail gerne weitere Auskunft. Wir stehen Ihnen an 365 Tagen im Jahr von 07.00 - 01.00 Uhr zur Verfügung und freuen uns auf Sie.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.