Prozessbevollmächtigter

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Prozessbevollmächtigter: Wozu berechtigt die Prozessvollmacht?

Prozessbevollmächtigter ist die Person, der Prozessvollmacht erteilt ist. Dies kann jede prozessfähige Person sein, die postulationsfähig ist.

Häufig wird hiermit der beauftragte Rechtsanwalt gemeint. Meistens werden die Rechtsanwälte als Prozessbevollmächtigte in einem Zivilprozess genannt.

Welche Berechtigungen haben Prozessbevollmächtigte?

Sie sind berechtigt, die klagende oder die beklagte Partei zu vertreten und in ihrem Namen alle Prozesshandlungen wirksam vornehmen, z. B. eine Klage erheben oder sie erwidern, Beweisanträge stellen, für die jeweilige Partei gerichtliche Termine wahrnehmen. Sie können Rechtsmittel sowie Berufung oder Revision einlegen und begründen.

In einem Verfahren vor dem Landgericht muss jede Partei von einem Rechtsanwalt vertreten werden. In solchen Verfahren kann nur der Rechtsanwalt wirksame Handlungen für die jeweilige Partei vornehmen. Die Vollmacht bedarf keiner bestimmten Form, wird aber meistens schriftlich erteilt. Wann ein Anwalt vorgeschrieben ist, findet sich für das Zivilverfahren in § 78 ZPO. 

Prozessvollmacht: Beratung durch einen Anwalt

Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne unsere Kooperationsanwälte in der Hotline.


Einen Anwalt fragen  

Zivilprozessrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne