ohne Anwalt

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Soweit eine Vertretung durch Anwälte nicht geboten ist, können die Parteien auch selbst oder durch jede prozessfähige Person den Rechtsstreit führen (§ 79 ZPO).

Da ein juristischer Laie aber schnell Gefahr läuft, seine Rechte nicht im vollem Umfang wahrzunehmen, und auch den Rechtsstreit vernichtende Fehler zu machen, ist eine Ausnahme vom Anwaltszwang nur in Ausnahmen möglich. Dazu gehören Verfahren vor den Amtsgerichten mit Ausnahme des Familiengerichts, Verfahren vor dem beauftragten oder ersuchten Richter, Zustellungsaufträge, Streitverkündung und Urkundenniederlegung. In Prozessen vor den Landgerichten oder Oberlandesgerichten müssen sich die Parteien von einem Rechtsanwalt vertreten lassen (§ 78 ZPO). Dort herrscht Anwaltszwang. Gleiches gilt für Streitigkeiten vor dem Bundesgerichtshof, wo sich die Parteien durch einen beim BGH zugelassenen Rechtsanwalt vertreten lassen müssen (§ 78 ZPO).

Ein Anruf bei unseren Kooperationsanwälten ist eine preiswerte und bequeme Alternative zu einem Termin bei einem niedergelassen Rechtsanwalt.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Zivilprozessrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.