Koppelangebot

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Koppelangebot - Infos und Rechtsberatung

Von einem so genannten Koppelungsangebot spricht man, wenn mehrere Waren und/oder Dienstleistungen zu einem Gesamtpreis angeboten wurden.

Diese Art von Angeboten können nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) in der derzeit geltenden Fassung als so genannte Verkaufsförderungsmaßnahme nach § 4 Nr.4 UWG rechtswidrig und daher abmahnfähig sein, wenn die Koppelung verdeckt erfolgt.

Verdeckt ist ein derartiges Koppelungsangebot z.B., wenn der von der Werbung angesprochene Interessent wegen der Anzahl und der Art der beworbenen Einzelwaren und der in der Werbung hierzu gemachten Angaben sowie der zeitlich begrenzten Laufzeit des Angebots praktisch keinerlei Möglichkeit hat, die Einzelpreise für die beworbenen Waren auch nur einigermaßen zuverlässig oder annäherungsweise in Erfahrung zu bringen (OLG München 29 U 3848/06).

Gerade im Bereich des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb lauern für den Gewerbetreibenden viele rechtliche Probleme, die zu teuren Abmahnungen führen können, die durch eine kurze telefonische Beratung mit einem Rechtsanwalt vermieden werden können. Bitte halten Sie zu dem Telefonat Ihre Unterlagen bereit.


Einen Anwalt fragen  

Wettbewerbsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne