Spielstraße

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Spielstraße: Was ist erlaubt, was ist verboten?

Als Spielstraße bezeichnet man allgemein den verkehrsberuhigten Bereich, der durch das Zeichen 325 VwV-StVO (Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung) gekennzeichnet ist.

Innerhalb dieses Bereichs gilt:

  1. Fußgänger dürfen die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.
  2. Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten.
  3. Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern; wenn nötig müssen sie warten.
  4. Die Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht unnötig behindern.
  5. Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen, zum Be- oder Entladen.

Spielstraße: Beratung durch einen Anwalt

Viele Fragen zum Thema Spielstraße lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten klären. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell erforderliche Unterlagen bereit.


Einen Anwalt fragen  

Verkehrsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne