Straßenverkehrsordnung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Straßenverkehrsordnung: Diese Regelungen gilt es zu beachten

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) ist eine Rechtsverordnung, die auf dem Straßenverkehrsgesetz begründet ist und in der alle Verkehrsregeln geregelt sind. In der Straßenverkehrs-Ordnung werden alle Teilnehmer des Straßenverkehrs eingegliedert, das heißt: Die Straßenverkehrs-Ordnung gilt für jeden, der sich auf deutschen Straßen fortbewegt!

Sie sieht vor, dass die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer, wie beispielsweise Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer, viel Rücksicht aufeinander nehmen. Für Kraftfahrzeuge und Lastkraftwagen sind die Straßenbenutzung im besonderen geregelt. Dies umfasst beispielsweise Geschwindigkeitsbegrenzungen, das Einhalten von Abstand auf Autobahnen, das Überholen, Anhalten und Parken, das Gewähren von Vorfahrt, das Abbiegen, das Anschalten der Beleuchtung und vieles mehr - einheitlich für Deutschland.

Der zweite Teil der Straßenverkehrsordnung befasst sich mit der Gliederung von Verkehrsschildern und ähnlichen Verkehrseinrichtungen.

In weiteren Abschnitten der Straßenverkehrs-Ordnung findet man ebenfalls Angaben über Durchführungs- und Bußgeldvorschriften. Zum allgemeinen Straßenverkehrsrecht werden die Fahrerlaubnisverordnung, die Straßenverkehrszulassungsordnung, die Verordnung über internationale Kraftfahrzeugverkehr und das Straßenverkehrsgesetz gezählt. Die Strafvorschriften sind im Strafgesetzbuch und im Straßenverkehrsgesetz vorzufinden, sowie im Bußgeldkatalog.

Straßenverkehrsordnung: Beratung durch einen Anwalt

Bei Fragen zum Verkehrsrecht helfen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter - per Telefon oder E-Mail.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.