Gastronomie

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Gastronomie: Welche tarifvertraglichen Regelungen gelten?

In vielen Bundesländern, wie zum Beispiel in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bestehen allgemeingültige Tarifverträge für das Gaststätten- und Hotelgewerbe.

Dies bedeutet, dass in allen Gastronomiebetrieben der Tarifvertrag zur Anwendung kommt, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer tarifgebunden ist. Da in den Tarifverträgen auch die Entlohnung der Arbeitnehmer festgesetzt ist, ist damit auch ein Mindestlohn in der Gastronomie vorgegeben. Die Tarifverträge regeln aber noch viele andere wichtige Fragen der Beschäftigung in der Gastronomie. Hierzu gehören unter anderem Regelungen über die Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Urlaubsgeld, Feiertags- und Mehrarbeitszuschläge, Sachbezugswerte, etc.

Tarifrecht: Beratung durch einen Anwalt

Bei rechtlichen Fragen rund um das Thema Beschäftigung in der Gastronomie stehen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline AG sowohl telefonisch als auch in der E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung. Bitte halten Sie hierzu Ihre Vertrags- und Abrechnungsunterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise

Verwandte Themen


Tarifrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.