Allgemeinverbindlichkeit: Infos und Rechtsberatung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Die Allgemeinverbindlichkeitserklärung eines Tarifvertrages (i. d. R. schriftlicher Vertrag zwischen Arbeitgeberverband und Gewerkschaft) setzt den Antrag einer der Tarifvertragsparteien, einen rechtswirksamen Tarifvertrag, die Beschäftigung von mindestens 50% der unter den Geltungsbereich des Tarifvertrages fallenden Arbeitnehmer durch tarifgebundene Arbeitgeber, ein öffentliches Interesse an der Allgemeinverbindlichkeit oder einen sozialen Notstand (§ 5 I TVG) voraus.

Zuständig für die Allgemeinverbindlichkeitserklärung ist der Bundesminister für Arbeit, der dies aber auch an die oberste Arbeitsbehörde eines Bundeslandes übertragen kann. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärung erfolgt nur im Einvernehmen mit dem Tarifausschuss.
Für die Aufhebung der Allgemeinverbindlichkeit gilt ein entsprechendes Verfahren. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärung wie auch deren Aufhebung müssen öffentlich im Bundesanzeiger bekannt gemacht werden.

Die Allgemeinverbindlichkeitserklärung bewirkt die Erstreckung der Tarifgebundenheit auch auf sog. Außenseiter, also bisher nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer, unabhängig von deren Kenntnis des Tarifvertrages. Erfasst werden allerdings nur solche Arbeitsverhältnisse, die in den räumlichen, zeitlichen, betrieblichen, fachlichen und persönlichen Geltungsbereich des Tarifvertrages fallen.

Bei Fragen zur Allgemeinverbindlichkeit können komplexe Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline helfen gerne weiter und sind an 365 Tagen am Telefon oder per E-Mail erreichbar.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.