Tarifrecht

Soweit ein Tarifvertrag nicht für allgemeinverbindlich erklärt oder die Geltung einzelarbeitsvertraglich vereinbart wurde, gilt der jeweilige Tarifvertrag nur für die Mitglieder der Tarifvertragsparteien.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Tarifrecht

Das Tarifrecht ist Teil des kollektiven Arbeitsrechts. Die Tarifautonomie, also das Recht zum Abschluss von Tarifverträgen, ist in Art. 9 Abs. 3 GG festgelegt. Tarifverträge regeln Abschluss, Inhalt und Beendigung von Arbeitsverhältnissen für eine Vielzahl von Arbeitnehmern. Die Tarifvertragsparteien sind die Gewerkschaften auf der einen Seite und Arbeitgeberverbände oder einzelne Arbeitgeber auf der anderen Seite (§ 2 Abs. 1 TVG). Entsprechend wird unterschieden zwischen Branchen- und Firmentarifverträgen sowie weiter zwischen Mantel-, Rahmen- und Entgelttarifverträgen.

Soweit ein Tarifvertrag nicht für allgemeinverbindlich erklärt oder die Geltung einzelarbeitsvertraglich vereinbart wurde, gilt der jeweilige Tarifvertrag nur für die Mitglieder der Tarifvertragsparteien.

Sowohl allgemeine als auch Fragen, die den Einzelfall betreffen, beantwortet Ihnen gerne die selbstständigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Weitere Informationen: Tarifrecht von A-Z

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise

Verwandte Themen


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.