Leichte Körperverletzung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Leichte Körperverletzung - Infos und Rechtsberatung

Eine leichte Körperverletzung hat der Gesetzgeber nicht geregelt.

Zu finden sind im Strafgesetzbuch, die Körperverletzung (§ 223 StGB), die schwere Körperverletzung (§ 226 StGB), die gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB) und die fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB). Damit die Ermittlungsbehörde tätig wird, ist eine Körperverletzung zur Anzeige zu bringen (§ 230 StGB). Man spricht deswegen auch von einem Antragsdelikt. Unter besonderen Umständen kann über das Antragserfordernis hinweg geholfen werden, wenn das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung bejaht werden kann.
Die jeweilige Einstellung, wann welche "Art" der Körperverletzung vorliegt, kann im Rahmen eines Telefongesprächs geklärt.
Eine leichte Körperverletzung kann unter die "einfache" oder die fahrlässige Körperverletzung fallen und ist im Einzelfall nach dem Lebenssachverhalt zu prüfen.

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an einen Anwalt der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Coronavirus: Alle Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Strafrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.