Inzest

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Inzest - Infos und Rechtsberatung

§ 173 Strafgesestzbuch (StGB), Beischlaf zwischen Verwandten:

"Wer mit einem leiblichen Abkömmling den Beischlaf vollzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Wer mit einem leiblichen Verwandten aufsteigender Linie den Beischlaf vollzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; dies gilt auch dann, wenn das Verwandschaftsverhältnis erloschen ist. Ebenso werden leibliche Geschwister bestraft, die miteinander den Beischlaf vollziehen.
Abkömmlinge und Geschwister werden nicht nach dieser Vorschrift bestraft, wenn Sie zur Zeit de Tat noch nicht 18 Jahre alt waren."

Das bedeutet, wenn Eltern mit ihren volljährigen Kindern schlafen, werden die Eltern bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe bestraft. Die volljährigen Kinder werden ebenfalls bestraft, allerdings mit höchstens zwei Jahren Freiheitsstrafe.
"Aufsteigende Linie" bedeutet mit den Eltern, Großeltern etc. den Beischlaf zu vollziehen.

Bei Fragen zum Thema Inzest, zu den allgemeinen Vorraussetzungen der Strafbarkeit und zum Verfahren helfen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter, telefonisch an 365 Tagen im Jahr von 07.00 - 01.00 Uhr, oder per e-mail. Halten Sie etwaige Unterlagen zu Ihrem Fall am besten bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Kapazitäten in der Kanzlei frei?

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.