Kindesentführung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Kindesentführung - Infos und Rechtsberatung

Kindesentführung ist als Entziehung Minderjähriger gemäß § 235 StGB (Strafgesetzbuch) strafbar.

Der Straftatbestand dient dem Schutz sowohl der elterlichen und familienrechtlichen Sorge, als auch dem Schutz des Kindes selbst. Die Strafbarkeit der einfachen Kindesentziehung (§ 235 I, II StGB) trifft denjenigen, der ein Kind seinem Sorge- oder Umgangsberechtigten entzieht oder es diesem vorenthält, ohne Angehöriger des Tatopfers zu sein. Diese Tatmodalität erfordert nicht den Einsatz eines Willensbeugungsmittels. Die Nr. 2 des § 235 I StGB erfasst damit auch den lange Zeit straflosen "Babydiebstahl". Tathandlung ist vorrangig das Entziehen, nämlich die Beeinträchtigung der Ausübung des Obhutsrechts durch räumliche Trennung für eine gewisse Dauer. Die Zeitdauer ist dabei abhängig vom Alter und dem Grad der Fürsorgebedürftigkeit des Kindes sowie von den Umständen des Einzelfalls. Nach BGH NJW 1961, 1412 sind zehn Minuten bei einem Kleinkind für eine Entziehung ausreichend. Die einfache Entziehung Minderjähriger ist ein Dauerdelikt. Ein Einverständnis (rechtfertigende Einwilligung) des Sorgeberechtigten schließt bereits den Tatbestand aus. Die Einwilligung des Tatopfers ist dagegen unerheblich.  Nach § 235 II StGB wird bestraft, wer als Angehöriger oder außenstehender Dritter ein Kind entzieht, um es ins Ausland zu verbringen oder es dort dem Sorgeberechtigten vorenthält. Dies gilt dann auch für einen Elternteil. § 235 IV und V StGB stellen Qualifikationen dar, die eine erhebliche Strafschärfung vorsehen.

Weitere Informationen: Entziehung Minderjähriger oder Kinderentführung?

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.