Zeuge

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Zeuge - Infos und Rechtsberatung

Ein Zeuge ist eine Person, die über Tatsachen, die sie wahrgenommen hat, aussagen soll.

Der Zeuge ist anerkanntes Beweismittel in jeder Verfahrensordnung wie z. B. in der Strafverhandlung gemäß §§ 48 - 71 StPO, im Zivilverfahren gemäß §§ 373 - 401 ZPO. Der Personenkreis, wer als Zeuge fungieren kann, ist grundsätzlich unbeschränkt. Einschränkungen gibt es nur im Rahmen der jeweiligen Verfahrensordnungen, wonach die Beteiligten des Verfahrens die Zeugeneigenschaft nicht erlangen können, z. B. die Parteien eines zivilrechtlichen Rechtsstreits oder der Beschuldigte bzw. Angeklagte im Strafverfahren. Ferner können auch Kinder und Geisteskranke als Zeugen fungieren. Allerdings ist die Wertung von solchen und anderen Zeugenaussagen natürlich dem Gericht überlassen. Für jeden, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat, besteht die öffentlich-rechtliche Zeugnispflicht. Bei Verstoß hiergegen, können dem Zeugen Ordnungsmittel und Kosten auferlegt werden, auch kann er zwangsweise vorgeführt werden. Wichtig ist auch zu wissen, dass der Zeuge nicht nur Pflichten hat, sondern auch Rechte. Insbesondere darf er sich während der Vernehmung eines Rechtsbeistandes bedienen, um sich z. B. über ein bestehendes Recht zur Zeugnisverweigerung beraten zu lassen.

Ob und inwieweit die Beauftragung einer/s Rechtsanwältin/-anwaltes vor einer anstehenden Zeugenaussage im Rahmen einer gerichtlichen Verhandlung sinnvoll und notwendig ist, kann vorher zunächst per telefonischer Rechtsberatung mit einer/m Rechtsanwältin/-anwalt zum jeweiligen Rechtsgebiet des Strafrechts oder Zivilrecht bei der Deutschen Anwaltshotline erörtert werden.


Einen Anwalt fragen  

Strafrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne