Steuerstraftat: Wann sie vorliegt und wie Sie jetzt handeln sollten

Wann eine Steuerstraftat vorliegt, wie die Steuerhinterziehung definiert ist und welche Möglichkeiten Sie jetzt haben: Wir klären die wichtigsten Fragen zur Steuerstraftat.

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Wann liegt eine Steuerstraftat vor?

Der wohl bekannteste und am häufigsten vorkommende Fall einer Steuerstraftat ist die vorsätzliche Steuerhinterziehung. Diese ist in § 370 der Abgabenordnung geregelt und umfasst somit sämtliche Steuerarten.

Danach begeht eine Steuerhinterziehung, wer

  1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich erhebliche Tatsachen unrichtige oder unvollständige Angaben macht
    (z. B. Verschweigen von steuerpflichtigen Einkünften)

  2. die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis lässt (z. B. Nichtangabe von Steuererklärung, wenn derjenige dazu verpflichtet ist),

  3. pflichtwidrig die Verwendung von Steuerzeichen oder Steuerstempeln verwendet

und dadurch Steuern verkürzt oder für sich oder einen anderen nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt.

Steuerhinterziehung: Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

Um eine Straffreiheit von der sonst drohenden Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren, in schweren Fällen sogar von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, zu erlangen, bietet sich die Möglichkeit der Selbstanzeige nach § 371 der Abgabenordnung.

Steuerstraftat: Beratung durch einen Anwalt

Da die begehrte Straffreiheit nur bei Einhaltung bestimmter Verfahrensregeln zu erlangen ist, sollten Sie sich im Vorfeld unbedingt anwaltlich beraten lassen. Die Deutsche Anwaltshotline bietet rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, telefonische Soforthilfe an und berät Sie zu allen Fragen rund um Straf- und Steuerrecht.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise

Verwandte Themen


Steuerstrafrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.