Lebensmittelpunkt

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Lebensmittelpunkt - Infos und Rechtsberatung

Der Lebensmittelpunkt ist grundsätzlich am Wohnsitz des Steuerpflichtigen.

Daneben gibt es noch den gewöhnlichen Aufenthalt, der bei sechs Monaten Aufenthalt im Inland beginnt, was jedoch an eine gewisse Freiwilligkeit gebunden ist, so dass ein mindestens sechs Monate Inhaftierter in Deutschland, der im Zug auf einer deutschen Bahnstrecke Drogen verkauft hat, nicht freiwillig in Deutschland sich aufhält und somit keinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat. Bei einer Familie ist grundsätzlich der Lebensmittelpunkt bei der Familie, so dass die Steuerpflicht in Deutschland erst mal nicht grundsätzlich endet, auch wenn der Steuerpflichtige z.B. in der Schweiz vom Arbeitgeber vorgeschrieben einen kantonalen Wohnsitz begründen muss. Dies kann ggf. zu einer Doppelbesteuerung führen, die im Vermittlungsausschuss der beiden Länder zu klären wäre. Es ist aber durchaus möglich,dass der Lebensmittelpunkt auch am Zweitwohnsitz gelegen ist, dies ist eine Frage der konkreten Auslegung.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.