Vermögenssteuer

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Vermögenssteuer - Infos und Rechtsberatung

Die Vermögenssteuer ist eine Substanzsteuer. Bei dieser wird nicht ein Ertrag, sondern die Quelle, von der die Erträge stammen, besteuert. Z.B. unterliegt das Kontoguthaben als solches der Vermögenssteuer, die Erträge des Guthabens (Zinsen) hingegen werden von der Einkommensteuer erfasst (Einkünfte aus Kapital).

Da das BVerfG die Erhebung der Vermögenssteuer für verfassungswidrig erklärt hat (Beschluss vom 22. Juni 1995) und die damalige Bundesregierung die umfassenden gesetzlichen Neuregelungen gescheut hat, wird aktuell in Deutschland keine Vermögenssteuer festgesetzt und erhoben. Es wird jedoch neuerdings wieder über die Wiedererhebung der Vermögenssteuer politisch diskutiert.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Einen Anwalt fragen  

Steuerrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne