Steuern: Was sind Steuern und welche Steuern gibt es?

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Steuern sind gem. § 3 AO (Abgabenordnung) einmalige oder laufende Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einkünften allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft.

Die Steuer ist eine (Zwangs-) Abgabe. Es gibt indirekte oder direkte Steuern - das bestimmt sich danach, ob derjenige der die Steuer zahlt, sie auch trägt. So ist z.B. die Umsatzsteuer eine indirekte Steuer, da der Unternehmer zwar diese Steuer an das Finanzamt abführt, er diese aber nicht trägt, da zum einen die Steuer für seine Rechnungen vom Kunden bezahlt werden und er gleichzeitig die Umsatzsteuer, die er auf Fremdrechnungen zahlt, als Vorsteuer geltend machen kann. Letztlich trägt also der private Endverbraucher die Umsatzsteuer, da dieser nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist.

Es gibt verschiedene Steuerarten, so die Personalsteuer (Subjektsteuer), Realsteuer (Objektsteuer) sowie Besitzsteuer (z.B. Einkommensteuer), Verkehrssteuer (z.B. Grunderwerbsteuer) und andere. Man kann Steuern auch danach unterscheiden, wer sie erheben darf, der Bund erhebt z.B. die Tabaksteuer, Gemeindesteuern sind z.B. die Hundesteuer und die Grundsteuer.

Beim Thema Steuern sollten Sie auf professionellen Rat setzen und einen auf das Steuerrecht spezialisierten Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline konsultieren.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.